Neue Suche

Suchergebnis nicht zufriedenstellend? Versuche es mal mit einem Wortteil oder einer anderen Schreibweise

74 Suchergebnisse für: kompetenzzentrum

1

Innenstädte als Besuchermagneten – ein Leitfaden vom Kompetenzzentrum Handel

Jeder einzelne Händler in der Stadt, jede Einkaufsstraße, jedes Handelsquartier und übergeordnet der Standort als Ganzes stehen vor der Aufgabe, im Sinne einer Sicherung der Besucherfrequenz neue Anreize zu bieten. Denn nur die Aufrechterhaltung oder Erhöhung der Besuchsfrequenz vermeidet Ladensterben bzw. Leerstand am jeweiligen Handelsstandort und sichert nötige Kundenleads, d.h. potenzielle Kunden, um damit Zukunftsfähigkeit für den lokalen Handel zu ermöglichen. Stadtbelebung ist und bleibt Thema Nr. 1.

2

Micro-Hubs als Frequenzbringer: Ein Leitfaden vom Kompetenzzentrum Handel

Aufgrund des wachsenden Onlinehandels und des damit einhergehenden immensen Paketaufkommens sind nicht nur Logistikunternehmen daran interessiert, neue Logistikkonzepte für Städte zu entwickeln. Auch die Politik möchte zukünftig durch moderne Ansätze im Bereich der Paketzustellung, z.B. auf der letzten Meile, einen Beitrag zur Senkung der Umweltbelastung durch das hohe Verkehrsaufkommen in den Innenstädten leisten. Micro-Hubs können helfen.

3

Kompetenzzentrum Handel: Ein Infoblatt zu digitalen Plattformen

Die zweite Corona Welle geht los, jetzt macht es Sinn, sich über das Thema Onlineverkauf Gedanken zu machen. Zum Einstieg bieten sich Plattformen (oder besser Marktplätze) an, die einen schnellen Erfolg garantieren – wenn man es richtig macht. Das hat das Kompetenzzentrum Handel in einer Broschüre zusammengefasst.

13

Shop! D-A-CH e.V. goes Euroshop 2023

Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus! Die weltgrößte Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels, die EuroShop, findet vom 26.02. bis 2.3.2023 wieder in Düsseldorf statt. ZUKUNFT DES EINKAUFENS als Partner des Shop! D-A-CH Verbandes kann jedem der möchte einen Messeauftritt im sogenannten Shop!/POPAI Village anbieten. Die Plätze dort sind sehr präsent dank des Rahmenprogramms und hochfrequentiert.

14

Der Handel überfordert seine Kund:innen – Orientierung hilft! (Teil 1)

Die steigende Artikelanzahl auf gleicher Regalfläche führt zur Reizüberflutung unserer Kund:innen im Handel und schreit nach Orientierungshilfen. Die Entwicklung in diesem Bereich ist gigantisch, denn im Jahr 1962 starteten Discounter mit rund 300 Artikeln. Heute führen sie zwischen 2.000 und 3.500 auf der Fläche. Im Jahr 1979 hatte ein Supermarkt rund 4.000, im Jahr 2008 schon 9.000 und heute rund 12.000 Artikel auf der Fläche. In großen Märkten, den sogenannten SB-Warenhäusern, finden unsere Kund:innen heute bis zu 80.000 Artikel auf der Verkaufsfläche.

17

|Glosse| Quo vadis, Göttin des digitalen Handels?

Vóila, darf ich vorstellen? Digitalis Prokrastinationis, eine Göttin, die Schutzpatronin der Macher auf den letzten Drücker. Sie hat jetzt ihre Aura über die Republik ausgeschüttet, die ihre Schutzbedürftigen in einen extremen Aktionismus versetzt hat. Aber jetzt erst einmal alles in der richtige Reihenfolge:

Fangen wir mit der Pandemie an: Corona hat nicht nur schlechtes, sondern auch Gutes gebracht: Wir haben gelernt, dass ohne Digitalisierung nichts mehr geht. In Rekordzeit wurden Homeoffice und Homeschooling eingeführt und viele Händler haben gelernt, dass Sichtbarkeit in sozialen Medien und der Verkauf in Marktplätzen oder dem eigenen Webshop doch erfolgreich ist. Eine Entwicklung, die sonst mindestens 5 Jahre gedauert hat, ist  nun innerhalb von einem Jahr erledigt worden.

Was die griechische Gottheit aber vergessen hat: Die Erklärung, nicht nur das für sie richtige zu tun, sondern das auch richtig zu tun. Blinder Aktionismus ist nicht nur schädlich, sondern führt nicht zum Ziel und damit zu anschließendem Frust.

Wie kommt man aber zum Ziel? Dazu haben wir uns Inspirationen aus dem Automobilbereich geholt: Man nehme ein Navi, gebe sein Ziel ein, bestimmt seine individuellen Präferenzen und dann geht es los.

Genau diese Vorgehensweise empfiehlt sich auch bei der Reise in Richtung Digitalisierung. Das Kompetenzzentrum Handel hat dazu ein Digital Navi entwickelt, das nicht nur Orientierung, sondern auch Entscheidungsunterstützung bietet. Anhand der Shopper Journey werden für jeden speziellen Punkt die relevanten Technologien aufgezeigt. Als Bonbon obendrauf werden zudem jede Menge qualitative Bewertungen dazu gegeben, damit jeder für sich die richtigen Schlüsse ziehen kann.

Sollte auch bei Euch der Feenstaub der griechischen Göttin den Wunsch nach Digitalisierung geweckt haben, dann kommt hier der Weg zu den Schlaraffengärten des ewigen Digitalismus.

Beitragsbild von Marisa 04 auf Pixabay

Artikel herunterladen

18

Der Fitness Check für deinen Onlineshop

Ihr besitzt bereits einen Onlineshop oder baut gerade einen auf? Dann ist der Online-Fitness Check vom Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Handel genau das richtige Tool, um festzustellen, ob er richtig aufgestellt ist oder ob man noch nachschrauben muss.

19

Keine Angst vor Science-Fiction – Wie künstliche Intelligenz im Handel klappt

C-3PO, Jarvis oder Terminator – das sind die Assoziationen, die viele mit künstliche Intelligenz (KI) haben. Selbst lernende und denkende Maschinen scheinen weit in der Zukunft oder dem Reich von Science-Fiction zu sein. Dabei sind sie längst hier. Und vor allem der Handel muss auf die smarten Helferlein setzen, um zukunfts- und wettbewerbsfähig zu bleiben. Warum das so ist und wie auch kleine und mittelständische Händler:innen KI anwenden können, hat das Kompetenzzentrum Handel erarbeitet.

20

ZDE Podcast 125: IT-Sicherheit – Die 5 To Dos

Zugegeben, das Thema ist ziemlich unsexy. Aber damit muss sich jede:r Händler:in auseinandersetzen: IT-Sicherheit. Mit kleinen Kniffen kann man Hackern und Phishing-Mails das Leben schwer machen. Handelsexpertin Marilyn Repp zeigt in die fünf wichtigsten Punkte für mehr IT-Sicherheit für Händler:innen. Außerdem verrät sie im Zukunft des Einkaufens Podcast, wo sich die größte IT-Sicherheitslücke in den meisten Unternehmen versteckt.

21

Der digitale Kassenbon oder das Ende der Zettelwirtschaft

Seit dem 1. Januar 2020 gilt in Deutschland die Belegausgabepflicht. Egal, ob großer oder kleiner Einkauf, ein Beleg muss trotzdem ausgehändigt werden. Dadurch soll zwar der Steuerbetrug erschwert werden, hat aber zur Folge, dass Unmengen an Papier produziert und auch entsorgt werden müssen. Das Kompetenzzentrum Handel hat dazu einen Leitfaden „Digitaler Kassenbon“ zur Vermeidung der Papierflut entwickelt.

22

Wie wähle ich die passenden Bezahlprozesse aus?

Gerade in der Pandemiezeit haben die Kunden*innen im Eiltempo gelernt, statt mit bedrucktem Papier mehr und mehr bargeld- und manchmal sogar kontaktlos zu bezahlen. Eine Entwicklung, die sonst 5 und mehr Jahre gebraucht hätte, wurde durch Corona auf wenige Monate zusammengedampft. Ein Infoblatt gibt einen Überblick über die geeigneten Bezahlprozesse.

23

„Gesichter des Handels“ – Fräulein – Mode und Wohnen wird mit dem Deutschen Handelspreis 2021 geehrt

In diesem Jahr hatte sich die Jury aufgrund der nach wie vor sehr schwierigen Lage im Nichtlebensmitteleinzelhandel dazu entschlossen, statt der beim Handelspreis traditionell üblichen Auszeichnung von Unternehmen in der Kategorien Mittelstand und Großbetrieben, stellvertretend Händler*innen auszuzeichnen, die sich in der Pandemie mit besonderen Aktionen und Maßnahmen hervorgetan haben.

27

ZDE Podcast 109: Künstliche Intelligenz im Mittelstand

Beim Thema KI zucken viele mittelständische Händler erst einmal zusammen. Für viele ist es eine reine Zukunftstechnologie, die zu komplex in der Handhabung ist. Aber es gibt bereits viele Anwendungen, die schon Einzug im Handel gefunden haben. Das bespreche ich mit Stephan Tromp, der als stellvertretender Hauptgeschäftsführer beim Handelsverband Deutschland e.V. HDE das Thema Digitalisierung treibt.

29

8 KI-haltige Anwendungen im Handelsalltag

Wenn man etwas aus den letzten 2 Jahren mitnehmen kann, dann sind es die großen Sprünge, die der Handel zum Thema Digitalisierung gemacht hat. Mehr oder weniger gezwungenermaßen mussten sich nun auch kleine Händler*innen mit dieser noch größtenteils unbekannten Welt auseinandersetzen. Doch aufgrund dieser Notlage konnte nun endlich das letzte kleine Zahnrad in Bewegung gesetzt werden, um den gesamten Mechanismus rund um das Thema KI-haltige Technologie wieder in Schwung zu bringen. Und nur, um die Entwicklung der letzten Jahre mal in Relation zu setzen: der letzte große technische Sprung der Menschheitsgeschichte, der mit dem Jetzigen gleichzusetzen ist, fand zur Zeit der Industrialisierung statt.

32

ZDE Podcast 104: Wie Ernsting’s Family Wissen über Kunden erhält

Der Online-Handel weiß alles über seine Kundinnen – der stationäre Handel nichts? Wie können die Stationären hier aufholen und Kundendaten sammeln? In dieser Folge des Zukunft des Einkaufens Podcast erhalten wir Einblicke in Tipps und Tricks des Textilhändlers Ernsting’s Family. Stephanie Wölfel, Head of Digital Business plaudert im Talk mit Handelsexpertin Marilyn Repp aus dem Nähkästchen.

34

Neuer Leitfaden „Social Media als Verkaufskanal für Händler“

Soziale Medien sind aus der alltäglichen Kommunikation, privat wie unternehmerisch, nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl verschiedener sozialer Netzwerke mit unterschiedlichen Eigenschaften. Daher fällt es schwer, einen Überblick zu behalten. An dieser Stelle setzt ein Leitfaden des Kompetenzzentrums Handel an.

37

Start-ups ins Scheinwerferlicht – eine Bühne für frische Ideen im Handel

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel verbindet junge Handelsunternehmen und den Mittelstand: Start-ups bringen mit innovativen Geschäftsmodellen neue Ideen auf den Markt und Mittelständler bringen ihre langjährigen Erfahrungen mit ein. Beide Seiten können davon profitieren. Gemeinsam mit der Gründungswerkstatt Deutschland veranstaltet das Kompetenzzentrum Handel am 26. April 2021 die Retail Pitch Night. Bewerbungen sind ab sofort willkommen!

39

Schnelle Orientierung im Technologiedschungel durch das DigitalNavi Handel

Die Coronapandemie hat noch offensichtlicher gemacht, was schon längst unumgänglich war: Der stationäre Handel muss sich digitalisieren. Soweit, so bekannt. Doch viele Händler*innen stellen sich die Fragen: Welche Technologien passen zu mir und meiner Zielgruppe? Was lohnt sich überhaupt? Und vor allem: Was kostet das? Einen einfachen Überblick bietet jetzt das DigitalNavi Handel (DiNa) des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel. Das Tool bringt Licht in den Dschungel der digitalen Handelswelt.

46

Die wichtigsten Schritte vom Onlineshop zum Online-Entertainment

Viele Einzelhändler sahen sich aufgrund der diesjährigen Corona-Krise gezwungen, ihre Produkte nun auch online anzubieten und auf der Welle der Digitalisierung mit zu surfen. Dabei ist die technische Einrichtung des Onlineshops selbst keine große Herausforderung mehr. Live-Stream ist dann die Königsdiszplin der Shopper-Aktivierung.

48

Minister Peter Altmaier (BMWI) nimmt die Innenstädte in den Fokus

Im Sommer hatte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (BMWI) angekündigt, dass es einen runden Tisch zum Thema Innenstädte geben wird. Unser Autor Frank Rehme hat  in seiner Eigenschaft als Leiter des Kompetenzzentrums Handel gemeinsam mit dem Ministerium ein neues Format für diesen runden Tisch entwickelt und auch moderiert. Heute fand dieser in Form eines agilen Workshops mit Design Thinking Methodik statt.

50

Relevant Retail Podcast Folge 73: Der digitale Darwinismus und die Bedürfnispyramide

Die Digitalisierung des mittelständischen Handels ist eine große Aufgabe, die aktuell auch vom Kompetenzzentrum Handel sehr konsequent unterstützt wird. Man spricht dabei auch vom digitalen Darwinismus. Ein wichtiger Punkt dabei ist, die richtige Reihenfolge der eingeleiteten Maßnahmen einzuhalten. Nich ist schlimmer als den zweiten Schritt vor dem Ersten zu tun – Ruckzuck kommt man ins Stolpern. Wir beschreiben genau diese Vorgehensweise in der aktuellen Folge.