Über Frank Rehme

Frank Rehme gilt als einer der wichtigsten Vordenker im Bereich Innovation und Zukunftsgestaltung im Handel. Als Unternehmer, Strategieberater, Speaker und Managementcounsel erarbeitet er praxisgerechte Antworten auf die Fragen der Zukunft. Das Handelsblatt beschreibt ihn als "den umsetzungsorientierten Morgenmacher mit Weitblick“. Zuglich leitet er das Kompetenzzentrum Handel des Bundeswirtschaftsministeriums

Einträge von Frank Rehme

Der größte Irrtum bei Innovationen im Handel

Jetzt muss ich aufpassen: Ruckzuck lande ich mit diesem Beitrag in der Rubrik „Alter weißer Mann, der immer alles schlecht redet und eh nicht mehr in unserer Zeit lebt“. Das weiß ich, ist mir aber auch egal, denn ich rede hier nicht von zeitgemäßen Innovationen, sondern von Menschen.

Studie: Bio – quo vidas?

In ihrem neuen Whitepaper „Bio – quo vidas?“ beschäftigen sich Prof. Dr. Stephan Rüschen und Julia Schumacher von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn mit den bisherigen und aktuellen Entwicklungen der Bio-Branche.

Shop! wieder bei der EuroShop 2023

Bald ist es wieder soweit! Die EuroShop, die weltweit größte Messe im Retail-Bereich, findet endlich wie gehabt in den Messehallen auf dem Messegelände der Stadt Düsseldorf statt. Vom 26. Februar bis 02. März 2023 trifft man hier wie gewohnt auf internationale Aussteller, die u.a. in dem Bereich Retail Marketing ihre neusten Innovationen und Ideen austauschen, Kontakte knüpfen und informieren.

Die 5 besten Strategien die Kundschaft von morgen effektiv zu vergraulen

Die Art und Weise, wie wir Menschen einkaufen, hat sich besonders in den letzten zwei Jahren verändert. So ist das Hybride Shopping längst im Alltag angekommen. ROPO (Reasearch Online, Purchase Offline), Click and Collect, bestellen über Sprachsteuerung oder auch die klassische Onlinebestellung gehören zu den meistgewählten Einkaufsvorgängen. Besonders sticht hierbei hervor, dass dieses hybride Kaufverhalten nicht einer bestimmten Generation zugeordnet werden kann, sondern sich durch alle Generationen zieht.

Ahaus belebt die Innenstadt – mit dem aufHaus

Nicht grundsätzlich anders als in anderen Klein- und Mittelstädten gibt es auch in der Stadt Ahaus Leerstand! Die Gründe dafür: Inhabergeführte Betriebe finden keinen Nachfolger, die Filialisten und großen Ketten bevorzugen für ihre Wachstumsstrategie die großen Städte – oder das Internet. Mit der Geschäftsaufgabe verschwinden auch nach und nach die Gastronomiebetriebe aus den Zentren. Und ohne Gastronomie kein Shopping-Erlebnis. Zu guter Letzt begrenzt der Ladenschluss das Shoppingerlebnis. Diese Probleme wurden mit dem aufHaus in Ahaus angegangen.

ZDE Podcast 138: Neues aus der Logistik

Logistik wurde in den letzten Jahren komplett neu aufgeladen: Personalmangel, Quick-Commerce und der Boom im eCommerce haben zu neuen Herausforderungen im Logistikbereich geführt. Wir haben Christoph Tripp, Professor für Handelslogistik in Nürnberg zu den Themen befragt.

Quick-Check: Neuer Handel in Kaufhof Großimmobilie Düsseldorf

In Düsseldorf hatten die Warenhäuser richtig Tradition: 3 mal Kaufhof im Umkreis von einem Kilometer und 2 mal Karstadt fast nebeneinander. Das ist mittlerweile Geschichte, es ist jeweils nur noch einer übrig. Im Umkehrschluß heißt das: 3 leerstehende Großimmobilien brauchten eine neue Nutzung.

Mobile Payment liefert den Beweis: Halbherzigkeit wird nie belohnt

Die Ergebnisse einer neuen Studie des EHI zum Thema „Zahlungssysteme im Einzelhandel 2022“ zeigen die neusten Erkenntnisse zum Bezahlverhalten der Kundschaft während der Pandemie auf. Die gesamte Studie wird zwar erst im Juni 2022 veröffentlich, einzelne Highlights wurden aber schon per Pressemitteilung veröffentlicht. Diese wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten:

[Event] Stadtgespräch(e) – Für zukunftsfähige Städte und Zentren

Citymanagement, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Stadtentwicklung aufgepasst!
Am 31.05.2022 findet in Köln ein dialogbasiertes Bootcamp für etwa 50 Teilnehmer:innen statt. Gemeinsam mit allen Teilnehmenden der Schwarmintelligenz der Stadtretter, der Umsetzungskompetenz von VITAIL und der Konzepterfahrung des IFH KÖLN wird dialogorientiert und co-kreativ an Ideen für die Zukunft der Städte und Zentren gearbeitet.

Die 5 Schritte für einen erfolgreichen Start in den Online Verkauf

Der Lockdown hat etwas richtig gutes: Er ist die größte Lerneinheit, die der Handel bis jetzt hatte. Selbst der letzte hat gelernt, dass es keine Alternative zum Online Verkauf gibt. Es wird mittlerweile aber auch sehr einfach gemacht: Entweder man geht auf einen der großen Marktplätze und ist in wenigen Stunden online, oder man gestaltet seinen eigenen Store in einer Cloud Lösung als sogenannter Software as a Service. Aber was gibt es zum Start zu beachten? Wir haben auf Basis vieler Projekte die 5 wichtigsten Schritte heraus extrahiert.

Wie finde ich den richtigen Onlineshop für mich? Shopsysteme im Test!

Der Online-Zahlungsanbieter Mollie hat im Rahmen einer Online-Kampagne ein interaktives Tool zum Thema “Die beliebtesten Shopsysteme für E-Commerce Unternehmen” umgesetzt. Anhand fundierter Daten einer Digitalagentur und ausgewählten Experten-Statements sowie ausgewählter Kunden wurden Informationen generiert, die potenziellen Anwendern eine Hilfestellung geben.

Die Innenstädte sind maskulin – jetzt aber ran!

Genau zum Weltfrauentag setzen wir den Fokus auf die Innenstädte: Ist die Stadtplanung überhaupt geschlechterneutral konzipiert? Wen sprechen sie überhaupt an, auf wessen Bedürfnisse sind sie ausgerichtet? Bevor jetzt das Geschrei bezüglich Genderwahn losgeht: Durchlesen und nachdenken!

GMV – Wie das Verstehen des Bauchgefühls Kaufentscheidungen beeinflusst

Das kennt sicherlich jeder aus seinem täglichen Handeln: Man ist von einer These überzeugt, weiß aber nicht genau warum. Man hat eben „nur“ ein Bauchgefühl. Allerdings versucht man dann, alle zukünftigen Fakten nach der bewährten Methode der selektiven Wahrnehmung passend zu diesem Bauchgefühl zu selektieren. Wenn man sich einmal in ein bestimmtes Auto verliebt hat, wird man exakt die Gründe finden, die für dieses und gegen alle anderen Fahrzeuge sprechen. Und natürlich sieht man auf der Straße nur noch dieses Auto.

Ist der Unverpacktladen in Wirklichkeit ein Verpacktladen?

Eine bestimmte Branche hat ein großes Problem: Stellt man einer beliebigen Person die Frage nach Verpackung, kommt sofort die Assoziation „Problem“. Stellt also die Verpackungsbranche nur Probleme her? Ist der Unverpacktladen die Lösung? Nicht wirklich. Verpackung kann richtig viel und hat einen hohen gesellschaftlichen Nutzen! Wir waren zu dem Thema Gast im Podcast von Kasten Schröder.

Der Fitness Check für deinen Onlineshop

Ihr besitzt bereits einen Onlineshop oder baut gerade einen auf? Dann ist der Online-Fitness Check vom Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Handel genau das richtige Tool, um festzustellen, ob er richtig aufgestellt ist oder ob man noch nachschrauben muss.

Keine Angst vor Science-Fiction – Wie künstliche Intelligenz im Handel klappt

C-3PO, Jarvis oder Terminator – das sind die Assoziationen, die viele mit künstliche Intelligenz (KI) haben. Selbst lernende und denkende Maschinen scheinen weit in der Zukunft oder dem Reich von Science-Fiction zu sein. Dabei sind sie längst hier. Und vor allem der Handel muss auf die smarten Helferlein setzen, um zukunfts- und wettbewerbsfähig zu bleiben. Warum das so ist und wie auch kleine und mittelständische Händler:innen KI anwenden können, hat das Kompetenzzentrum Handel erarbeitet.

ZDE Podcast Folge 127: Raus aus Social Media!?

Social Media Kanäle sind DAS Medium für erfolgreiches Marketing geworden. Gerade Facebook hat aber durch die jüngsten Veröffentlichungen bei vielen Zweifel ausgelöst. Wenn soziale Medien aktiv in die Willensbildung eingreifen und durch Algorithmen die Gesellschaft spalten oder Hetze und Mobbing forcieren: Möchte man Teil dieser Community sein? Die Frage diskutiere ich mit unserer Mit-Gründerin Heike Scholz.

Frische Ideen für die Innenstadt: Kiel und Viersen machen es vor

Die von unserem Autor moderierten Workshops beim BMWi (wir berichteten hier darüber) haben es gezeigt: Neue Ideen brauchen die Innenstädte, neue Magnete, die bestenfalls andere Zielgruppen ansprechen und die Frequenz erhöhen. Wie das geht zeigt Viersen am Niederrhein und die Landeshauptstadt Kiel.

ZDE Podcast 126: Die Industrie braucht den Handel – Wirklich!

In Folge 126 unseres Retail Innovation Radios geht es heute um das Thema Handel und Industrie. Wenn man über klassische Partnerschaften nachdenkt, auch Ehegemeinschaften, dann hat man immer ganz bestimmte Bilder im Kopf. Bilder die in die Richtung gehen, dass man sagt, man liebt sich, man schaut sich an, man ist im siebten Himmel, weil alles gemeinsam viel schöner ist als alleine. Zugleich denkt man allerdings auch an solche Themen wie Rosenkrieg, Trennung und dass man dem anderen möglichst alles Schlechte wünscht.

Innenstädte als Besuchermagneten – ein Leitfaden vom Kompetenzzentrum Handel

Jeder einzelne Händler in der Stadt, jede Einkaufsstraße, jedes Handelsquartier und übergeordnet der Standort als Ganzes stehen vor der Aufgabe, im Sinne einer Sicherung der Besucherfrequenz neue Anreize zu bieten. Denn nur die Aufrechterhaltung oder Erhöhung der Besuchsfrequenz vermeidet Ladensterben bzw. Leerstand am jeweiligen Handelsstandort und sichert nötige Kundenleads, d.h. potenzielle Kunden, um damit Zukunftsfähigkeit für den lokalen Handel zu ermöglichen. Stadtbelebung ist und bleibt Thema Nr. 1.

ZDE Podcast 124: Attitude-Behavior-Gap im Lebensmitteleinzelhandel – Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit beim Lebensmitteleinkauf?

Zahlreiche ökologische und soziale Herausforderungen unserer Zeit stehen unmittelbar mit unserem Lebensmittelkonsum in Verbindung. Die neue Studie von Prof. Dr. Carsten Kortum und Prof. Dr. Stephan Rüschen von der DHBW Heilbronn und der DHBW-Absolventin Nele Berg „Attitude-Behavior-Gap im LEH“ untersucht das Gap zwischen der Absicht und dem tatsächlichen Kaufverhalten im Bereich der Nachhaltigkeit. Wir haben zugleich auch ein Interview geführt, hier der Podcast dazu: