eCommerce

ECommerce ist der Handel im Internet, auch Internethandel, Online Handel oder elektronische Handel genannt.

Die vergangenen Jahre haben dem eCommerce immer sehr gute Zuwachsraten beschert und manch ein stationärer Händler und auch einige Innenstädte spüren den Erfolg des Onlinehandels schmerzhaft.

Schön längst sind auch die traditionellen Händler mit ihren Online Shops im Internet präsent – die einen sehr erfolgreich, andere weniger.

Dem digitalen Wandel dadurch zu begegnen, dass nun jeder Händler auch einen Webshop betreibt, springt zu kurz. Es muss eine optimale Verknüpfung von online und offline erfolgen, um die Shopper an den POS zu holen. Dort müssen die Händler ihre Stärken ausspielen: Beratung, menschlicher Kontakt, zusätzliche Services und passende Produkte.

Die Menschen werden immer und zukünftig auch sicherlich mehr online einkaufen. Handel und Innenstädte müssen dieser Entwicklung entsprechen, die überholten Konzepte über Bord werfen und attraktive Services schaffen. Sowohl im Internet als auch im Laden.

Amazon Storefronts

Heute startet Amazon mit den Amazon Storefronts, einem neuen Online-Shop mit Produkten ausschließlich von kleinen und mittleren Unternehmen aus Deutschland, die über Amazon verkaufen. Kunden auf Amazon.de können Produkte und Angebote von deutschen Unternehmen entdecken und über Videos und Portraits mehr über die Menschen dahinter erfahren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (144 Stimmen, 4,85 von 5)
Loading...

 

mobile webshop

Die Zukunft des eCommerce ist mobile: Seit Jahren wird diese Parole immer wieder von verschiedenen Seiten propagiert. Grund genug, sich des Themas einmal intensiver anzunehmen und die Entwicklung in diesem Bereich von einer Meta-Ebene aus zu betrachten. Das gmvteam aus Düsseldorf hat sich in einem Design Thinking Workshop speziell mit dem Thema mobiler Webshop im Fashionbereich auseinander gesetzt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Stimmen, 4,68 von 5)
Loading...

 

Rossmann Digitalisierung

Die Drogerieketten Rossmann und dm liefern sich nun schon einige Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Unternehmen gehen in Sachen Digitalisierung jedoch recht unterschiedliche Wege.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (138 Stimmen, 4,86 von 5)
Loading...

 

Für den Modekonzerngiganten H&M, weltweit zweitgrößte Mode-Kette der Welt, reissen die Negativschlagzeilen nicht ab. Rassismusvorwürfe wegen einer kruden Werbekampagne in Südafrika führten nach massiven Protesten zu Ladenschließungen und Aktiensturz; Medienaufruhr, da das Versprechen existenzsichernder Löhne für Zulieferer bis 2018 nicht eingehalten wurde; Kundenaufruhr, weil H&M die Logistik des Online Shops nicht in den Griff bekommt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (115 Stimmen, 4,90 von 5)
Loading...

 

mobile commerce

Die Deutschen sind nicht nur Schnäppchenjäger sondern auch im Vergleich zu anderen europäischen Ländern beim Shoppen mit mobilen Geräten, dem Mobile Commerce, mit dabei.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (109 Stimmen, 4,78 von 5)
Loading...

 

Lokale Marktplätze

Seit Jahren bemühen sich Städte, Stadtentwickler und lokale Medienhäuser, unterstützt von digitalen Startups um die Gründung und Etablierung lokaler Marktplätze, um stationären Einzelhändlern den Weg ins Netz und in die Sichtbarkeit bei den online affinen Kunden zu erleichtern. Ungefähr 70 solcher Gemeinschaftsinitiativen von Städten und Gewerbetreibenden, die für die lokalen Händlern Zukunftssicherung bedeuten soll, gibt es in Deutschland.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (95 Stimmen, 4,19 von 5)
Loading...

 

Remazing

Remazing ist eine international ausgerichtete Agentur für Amazon Marketing. Wir konzentrieren uns ausschließlich auf den wichtigsten E-Commerce-Channel und bieten unseren Kunden datenorientierte Ansätze zur Vermarktung. #amazonmarketing #remazing #salesincrease

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Stimmen, 4,91 von 5)
Loading...

 

wogibtswas.de

Wir bieten mit wogibtswas.de den Einzelhändlern die Möglichkeit, ihr Angebot im Internet sichtbar zu machen und so Onlineshopper zu regionalen Kunden zu konvertieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (73 Stimmen, 4,05 von 5)
Loading...

 

HelloFresh

Seit etwas über einem Monat ist HelloFresh (Weblink) nun an der Börse und hat 318 Millionen Euro eingesammelt. Abstrakt betrachtet könnte man das so nennen: Es werden diese 318 Mio. € in einen Lebensmittelhändler investiert, der nur 5 Produkte im Sortiment und noch nie Geld damit verdient hat. Zudem funktioniert das Konzept nur, wenn man mit massiven Marketingbudgets Kunden dazugewinnt, um die Abwanderung von Bestandskunden zu kompensieren. Wer sollte das tun und warum?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (104 Stimmen, 4,25 von 5)
Loading...

 

Inventorum

Inventorum vereinfacht die Geschäftsprozesse lokaler Einzelhändler und digitalisiert Analoges um mehr Zeit zu schenken. Stationären Händlern wird mit Inventorum der Geschäftsalltag erleichtert und macht kleine lokale Läden fit für die Zukunft.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Stimmen, 4,65 von 5)
Loading...

 

The next big thing

Die Nachrichten von Online Giganten, die den Offline (LEH-)Markt erobern wollen überschlagen sich in den letzten Tagen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (118 Stimmen, 4,26 von 5)
Loading...

 

Google Local Inventory Ads - das digitale Schaufenster

Das Wachstum des Internethandels scheint ungebrochen, Prognosen des IFH sagen den Tod von 45.000 Einzelhandelsläden und 43Mrd. Euro Umsatzverschiebung im stationären Handel voraus. Die Aussichten scheinen düster für den stationären Einzelhändler. Als ob der noch nicht genügenden Arbeit und Sorgen hätte: die Kosten steigen ständig, gutes Personal findet man auch nicht, der Verwaltungsaufwand wird auch nicht weniger, sondern mehr.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (150 Stimmen, 4,29 von 5)
Loading...

 

Die Aufregung im Netz war groß. Die Hannoversche Allgemeine (haz) veröffentlichte eine dpa-Meldung, in der der Grünen-Landeschef Stefan Körner wie folgt zitiert wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (111 Stimmen, 4,64 von 5)
Loading...

 

Echo Look

Den Amazon Echo gibt es nun schon eine ganze Weile und viele von uns haben sich damit die freundliche Alexa nach Hause geholt. Nun legt Amazon nach und bringt mit dem Echo Look nicht nur eine vernetzte Kamera in unsere Wohn- oder wahlweise Schlafzimmer. Echo Look ist ein mit künstlicher Intelligenz ausgestatteter Styleberater für zu Hause. Schöne neue Shopping-Welt?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,38 von 5)
Loading...

 

haptic ecommerce

Einer der größten Vorteile des stationären gegenüber dem Online-Handel ist das haptische Erlebnis von Waren. Hier können Produkte aus- oder anprobiert werden, ihre Oberfläche berührt, man kann sie sehen, riechen und fühlen. Auch junge Leute, die Digital Natives, bestätigen dieses Asset, wie wir in unserer Umfrage zum Shoppen von jungen Deutschen gezeigt haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (94 Stimmen, 4,70 von 5)
Loading...

 

Man könnte meinen, dass mit „Conversational Commerce“ nun die nächste Sau von den Marketing-Beratern durch’s Dorf getrieben wird. Doch die Entwicklung, die von der unglaublichen Verbreitung und Nutzung von Messengern und dem Aufkommen der (Chat-)Bots getrieben ist, sollte der Handel auf keinen Fall verpassen. Und dies gilt nicht nur für den Online-, sondern auch ganz besonders für den stationären Handel.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Stimmen, 4,38 von 5)
Loading...

 

Lektürencheck 3

Das Thema e-commerce wird  für klein- und mittelständische Unternehmen immer wichtiger – ein Grund sich das neue Buch „E-Commerce für klein- und mittelständische Unternehmen“ des Autors Yannik Süss, kürzlich erschienen im Springer Verlag, einmal anzuschauen. In zehn Kapiteln verspricht das Fachbuch den Weg zu einem erfolgreichen Onlineshop und ich war gespannt ob es  hält, was es verspricht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (141 Stimmen, 4,82 von 5)
Loading...

 

Die Sonnenbrille ist der Renner beim Online-Shopping

Immer mehr Menschen kaufen online ein. Das belegt auch eine Studie zur deutschen Internetwirtschaft, die bis 2019 ein durchschnittliches Wachstum von 13% im Online-Handel sieht. Wie lange brauchen wir aber, um uns für ein bestimmtes Produkt zu entscheiden? Diese Kennzahl ist einer der wichtigsten Schlüssel im E-Commerce, um das Konsumentenverhalten beim Online-Shopping zu verstehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Stimmen, 4,17 von 5)
Loading...

 

ecommerce verbieten

Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren ist, plant die Bundesregierung zur Stärkung des stationären Handels das bundesweite Verbot vom Kauf über das Internet. Das ist ein Ergebnis der „Dialogplattform Einzelhandel“, die das Bundeswirtschaftsministerium bereits 2014 ins Leben gerufen hat. Unter der Regie des renommierten Kölner Instituts für Handelsforschung IFH sitzen verschiedenste Verbände, Unternehmen und Institutionen, um Strategien zur Stärkung des Handels zu erarbeiten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (119 Stimmen, 4,82 von 5)
Loading...

 

mobile seo

Wir hatten kürzlich bereits dargestellt, wie wichtig es auch für stationäre Händler ist, in den mobilen Welten (auch lokal) präsent und gut auffindbar zu sein, also einen guten Mobile Friendliness Index mit seinen Webseiten zu erreichen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (119 Stimmen, 4,35 von 5)
Loading...

 

5 Fragen

Name: Thorben Fasching

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (86 Stimmen, 4,05 von 5)
Loading...

 

Emmas Enkel Schatten

Als wir  in der vergangenen Woche darüber berichtet haben, dass Emmas Enkel nach den stationären Geschäften auch den Onlinekanal schließt, hätte ich eines mit Sicherheit nicht erwartet – das hier:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (129 Stimmen, 4,01 von 5)
Loading...

 

Es gibt viele Statistiken über die Veränderung der Einkaufs- und Alltagsgewohnheiten der Menschen und insbesondere der Deutschen. Hier einige Erkenntnisse aus aktuellen Studien:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (103 Stimmen, 4,98 von 5)
Loading...

 

amazon book store

Am Mittwoch fand in Gelsenkirchen der erste E-Commerce Tag NRW 2016 statt und ich hatte Gelegenheit, dort ein wenig über die Trends rund um E- und M-Commerce zu sprechen. Große Aufmerksamkeit fand das Thema, warum man Online-Kundenbewertungen auch am Point-of-Sale nutzen sollte. Dies hatte ich in meinem Artikel „Studie: Showrooming als Chance für das Omni Channel Marketing“ schon ausführlich beschrieben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (138 Stimmen, 4,98 von 5)
Loading...