Alle Artikel

Customer Journey mit Amazon Echo & Alexa

Werden wir in Zukunft unsere Einkäufe mit Sprachassistenten durchführen? Was uns heute merkwürdig erscheint, soll laut einigen Experten bald ganz normal sein. Das würde dem Amazon Echo mit Alexa und Google mit Google Home einen enormen Vorsprung gegenüber dem Handel in Deutschland verschaffen. Sind sie doch schon heute die Gateways zum Kunden. Das Handelsblatt titelte sogar „Alexa wird zum Schrecken der Händler“.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (122 Stimmen, 4,80 von 5)
Loading...

 

Zukunft stationären Handels

Digitalisierung umgibt uns in allen Lebens- und Arbeitsbereichen. So hält auch die Digitalisierung im stationären Handel Einzug. Sie hält nicht nur Einzug, sondern wird auch zum wesentlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber dem Online-Handel. Stationäre Händler müssen in den Store 4.0 investieren, um zu überleben und im verschärften Konkurrenzkampf zu bestehen. Aber in welche Bereiche, in welche Richtung soll der stationäre Handel digitalisieren? Wie sieht sie aus, die digitale Zukunft des stationären Handels?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (75 Stimmen, 4,91 von 5)
Loading...

 

Relevant Retail Podcast Folge 38

Relevant Retail beschäftigt sich heute mit dem Schwerpunktthema „kleine Händler“. Anlass war ein Blogpost, der zu einigen Kommentaren in den sozialen Medien geführt hat. Wir haben uns über den Grundtenor einige Gedanken gemacht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (147 Stimmen, 4,11 von 5)
Loading...

 

Mann Kluft

Der Veränderungsdruck auf den stationären Einzelhandel wird größer, wie die aktuellen Zahlen des HDE deutlich zeigen. An vielen Stellen im Handel fehlt es jedoch an der notwendigen Dynamik, auf die Veränderungen der Kundenerwartungen zu reagieren. Eine weitere Studie zeigt wie weit Kundenwünsche und Angebote im Handel auseinander liegen. Woran liegt das? Zwei Thesen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Stimmen, 4,21 von 5)
Loading...

 

mein kleiderzimmer

Im Fashionbereich steigt der Onlineanteil in jedem Jahr, mittlerweile wird jeder vierte Bekleidungs-Euro in einem Onlineshop ausgegeben. Um den Kunden stationär zu begeistern braucht es mehr denn je frische Ideen. Drei Schwestern haben ihre Schwesterherzen zusammengefasst und daraus ein interessantes Format entwickelt: Mein Kleiderzimmer.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (115 Stimmen, 4,18 von 5)
Loading...

 

amazon 4 staramazon

Im September 2018 eröffnete Amazon in New York seinen ersten Gemischtwarenladen Amazon 4 Star, in dem Produkte verkauft werden, die mindestens vier Sterne bei den Kundenbewertungen erhalten haben. Nach dem ersten Laden in Seattle, der Vorstellung von kassenfreien Läden als „amazon go“ und der Übernahme der Bio-Kette Whole Foods ist dies nun ein weiterer Schritt für Amazon in den stationären Handel.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Stimmen, 4,09 von 5)
Loading...

 

Stationär Online

Sind die Tage, an denen wir in einen stationären Laden gehen, um Artikel zu suchen, sie uns anzusehen und einzukaufen, gezählt? Definitiv hat Online-Shopping und ECommerce das Einkaufen im Geschäft in den Hintergrund gedrängt. Geschäfte, die sich verändern und anpassen und mit neuen Services punkten, sind immer noch erfolgreich. Wird das auch in 10 bis 20 Jahren noch der Fall sein? Werden wir uns vollständig von den Einzelhandelsgeschäften lösen und vollständig online einkaufen? Stationär oder online?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Stimmen, 4,61 von 5)
Loading...

 

erste und letzte meile

Zwei Phasen des Logistikprozesses sind besonders wichtig: die erste und die letzte Meile. Für das Überleben von Handelsunternehmen ist entscheidend, wie effizient und reibungslos sie diese beiden Abschnitte der Logistik ihrer Lieferkette bewältigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (102 Stimmen, 4,92 von 5)
Loading...

 

24-Stunden-NiederlassungWürth / andi Schmid / München

Bereits im April diesen Jahres hat Adolf Würth, Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial, in Vöhringen die erste 24-Stunden-Niederlassung eröffnet. Hier können Kunden von Montag bis Samstag durchgehend ihren Sofortbedarf decken, auch mitten in der Nacht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Stimmen, 4,70 von 5)
Loading...

 

DouglasDouglas GmbH

Sie ist die Geschäftsführerin von Europas größtem Beauty-Retailer und wurde 2018 in die Liste der 100 einflussreichsten Managerinnen aufgenommen: Tina Müller sorgt für Furore, wo auch immer sie tätig wird. Mit der Kampagne “Umparken im Kopf” verpasste sie Opel 2014 ein neues Markenimage. Seit November 2017 verantwortet sie als CEO die Geschicke des Kosmetikhändlers Douglas. Ihre Keynote “Neue Denkmuster im Beauty-Handel” auf dem Deutschen Handelskongress dürfte ein Highlight des Kongresses werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (115 Stimmen, 4,92 von 5)
Loading...

 

Massimo Dutti Flagship-Store

Ein toll gestalteter Store mit vielen Hinguckern, persönlicher Beratung und dezent integrierter moderner Technologien, das sind die Komponenten des neuen Flagship-Stores von Massimo Dutti, dem international agierende Modeunternehmen, in München. Der neue Massimo Dutti Flagship-Store in der Theatinerstraße in München ist ein neuer „dritter Ort“ in München. Warum ist das so? Die Kunden werden mit Beratung, Ambiente, Kunst und Technologie gewonnen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (101 Stimmen, 4,93 von 5)
Loading...

 

Millennials Shoppen

Dass Millennials in die digitale Welt hineingeboren sind, zeigt sich auch beim Shoppen. Wie selbstverständlich verbinden sie ihr Einkaufserlebnis in der realen Welt mit digitalbasierten Services. Sie sind damit nicht allein, auch andere Gruppen tun dies. Doch Millennials sind bestens untersucht und liefern gute Einblicke in ihr Verhalten. Eine weitere Studie dazu, wie Millennials Shoppen gehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (151 Stimmen, 4,17 von 5)
Loading...

 

erste letzte meile

Das EHI Retail Institute veröffentlicht seit 2007 jährlich im EHI Marketingmonitor Handel die Ergebnisse umfassender Befragung von Handelsunternehmen zu dem Einsatz ihrer Etats für Werbung. In dem letzten Report, der Ende September veröffentlicht wurde, zeigt sich auch bei den Handelsunternehmen ein zunehmender Shift der Werbeetats von Print zu digitalen Medien. 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (93 Stimmen, 4,70 von 5)
Loading...

 

Umsatzprognose

Der Handelsverband hat in seiner Herbst-Pressekonferenz die aktuelle Umsatzprognose für 2018 veröffentlicht. ZUKUNFT DES EINKAUFENS stellt die Zahlen vor und deutet zugleich die Konsequenzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (109 Stimmen, 4,44 von 5)
Loading...

 

Sharing-Dienste

Die Digitalisierung hat bereits in unserem Alltag, im Arbeitsleben, in der Industrie, im Handel und anderen Bereichen Einzug gehalten. Und sie wird weiter voranschreiten und unser Leben mit neuen Anwendungen und Innovationen verändern. Wie wird es in zwanzig Jahren aussehen? Technologien, Vernetzung, Kommunikation, das alles wird unser Leben prägen. Welche Auswirkungen hat das auf den Handel? Werden wir noch so einkaufen wie heute? Welche Produkte werden wir kaufen? Aufschlüsse gibt eine neue Studie von QVC. Hier der zweite Teil der Studienergebnisse.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 53,00 von 5)
Loading...

 

Relevant Retail Podcast Folge 38

Relevant Retail beschäftigt sich heute mit dem Schwerpunktthema kassenlose Stores. Derzeit beschäftigen sich Lösungsanbieter und Handelsunternehmen mit Hochdruck an Alternativen für diesen kostenintensiven Teil des Ladenbaus. Die Technologie ist seit Jahren soweit, gescheitert ist es bisher am Diebstahlschutz und an der Konditionierung der Menschen.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bitte stimmen Sie ab:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Loading...

 

Thalia Erlebnis

In ihrem 99. Geschäftsjahr konnte Deutschlands größte Buchhandelskette Thalia den Umsatz leicht steigern. Trotz eines Umsatzrückgangs von 1,6 Prozent im stationären Handel, schloss Thalia dank des Online-Geschäfts mit schwarzen Zahlen. Nun will Thalia sich neu positionieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimmen, 4,80 von 5)
Loading...

 

Leben 2038

Die Digitalisierung hat bereits in unserem Alltag, im Arbeitsleben, in der Industrie, im Handel und anderen Bereichen Einzug gehalten. Und sie wird weiter voranschreiten und unser Leben mit neuen Anwendungen und Innovationen verändern. Wie wird es in zwanzig Jahren aussehen? Technologien, Vernetzung, Kommunikation, das alles wird unser Leben prägen. Wie werden wir leben und welche Auswirkungen hat das auf den Handel? Werden wir noch so Einkaufen wie heute? Welche Produkte werden wir kaufen? Aufschlüsse zum Leben 2038 gibt eine neue Studie von QVC.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 4,70 von 5)
Loading...

 

Millennials (18-38 Jahre) sind eine beliebte Gruppe, wenn es um Konsumentenforschung und Kundenverhalten geht. Sie sind nicht nur eine kaufkraftstarke Kundengruppe, sondern zeigen auch das zukünftige Nutzerverhalten. Beim Kauf von Lebensmitteln sind sie einerseits innovativ und auch für den Online-Kauf zu begeistern, aber – wie auch einige andere Studien gezeigt haben – sie sind auch bei bestimmten Warengruppen durchaus konservativ. Was wollen also Millennials im Supermarkt? Eine Studie gibt Antworten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, 230,33 von 5)
Loading...

 

Agiles Schnittstellenmanagement

Damit nichts falsch verstanden wird: Wir glauben fest an der Zukunft des stationären Handels, da können Sie sich sicher sein. Woran wir aber nicht glauben: An die Zukunft des stationären Handels nach dem Muster des letzten Jahrhunderts.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 4,25 von 5)
Loading...

 

verkäuferlose Geschäfte

Viele große Einzelhandelsketten probieren Geschäfte ohne Verkäufer und Kassierer aus. So soll angeblich das Geschäft der Zukunft aussehen. Diese Geschäfte können 24 Stunden geöffnet sein, haben geringe Personalkosten und erheben Daten über das Kaufverhalten und funktionieren mit verschiedenen Technologien. Wie sehen die unterschiedlichen Systeme aus und wie weit ist der Stand der Technik?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 4,75 von 5)
Loading...

 

Gamechanger Sprachassistent3d rendering pictogram voice recognition system of blue ground by Karsten Neglia/Shutterstock

Sprachassistenten sind von Verbrauchern schnell adaptiert worden und haben das Potential zum Gamechanger für den Handel über Online Kanäle zu werden. Eine international angelegte Studie des Beratungsunternehmens- und IT-Unternehmens Capgemini beleuchtet  heutige Verbrauchereinstellungen und trifft Prognosen für die nahe Zukunft.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Stimmen, 4,44 von 5)
Loading...

 

Deutsche gehen seltener einkaufen

Deutsche gehen seltener einkaufen in Supermarkt, Discounter und Co., shoppen dafür aber immer effizienter. So gingen die Deutschen im vergangenen Jahr durchschnittlich alle zwei Tage – und damit insgesamt rund 209 Mal einkaufen. Der Vierjahresvergleich zeigt: 2013 gingen die Deutschen noch rund 232 Mal einkaufen. Die Ausgaben der Verbraucher pro Einkauf blieben jedoch auf einem relativ konstanten Niveau.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (144 Stimmen, 4,20 von 5)
Loading...

 

social media im handel

Im Jahr 2018 sollte man meinen, dass es für Unternehmen – auch im Handel – selbstverständlich ist, auf Social Media Plattformen präsent zu sein. Doch dem ist nicht so, denn nur rund 40 Prozent aller Unternehmen nutzen Facebook & Co. für die Kommunikation.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, 4,63 von 5)
Loading...

 

Starbucks Flagship-Store in Shanghai

Der stationäre Handel und Marken müssen Geschäfte und Filialen und Innenstädte zu „dritten Orten“ machen, damit sich Kunden dort wohl fühlen, Zeit verbringen und einkaufen. Kunden müssen ein Erlebnis vorfinden, das sie immer wieder zurück kehren lässt. Wie auch Markengeschäfte zu einem solchen dritten Ort werden können, zeigen wir am Beispiel des neuen Starbucks Flagship-Store in Shanghai.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (111 Stimmen, 4,96 von 5)
Loading...

 

Königsallee

Aktuell beobachten wir in Düsseldorf eine Diskussion, die sich in anderen Städten genau so abspielen könnte: Eine der bekanntesten Einkaufsstraßen Deutschlands, die Königsallee, soll autofrei werden! Drohende Horrorszenarien von der Händlerseite, die Politik ist mehr als vorsichtig in der Art der Formulierung, die Verbände halten sich zurück.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (83 Stimmen, 4,19 von 5)
Loading...

 

Neuromarketing im Einzelhandel

Wenn sich Menschen dazu entscheiden, etwas zu kaufen, laufen im Gehirn komplexe Prozesse ab. Dabei können unter anderem verschiedenste Sinneswahrnehmungen oder Signale, die Kaufentscheidung positiv beeinflussen, teilweise ohne dass der Kunde dies bewusst merkt. Hier genießen stationäre Händler einen großen Vorteil gegenüber dem Online-Shopping: Über Neuromarketing im Einzelhandel kann die Zielgruppe direkt angesprochen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Stimmen, 4,82 von 5)
Loading...

 

digitaler commerce

In einem Experten-Roundtable zum Thema digitaler Commerce wird in diesem Jahr das Spannungsfeld zwischen online und stationär in den Vordergrund gestellt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Stimmen, 4,63 von 5)
Loading...

 

Metro

Sie besitzen Metro Aktien oder sind dem Unternehmen emotional verbunden? Dann raten wir dringend ab, die folgenden Zeilen zu lesen. Für Risiken und Nebenwirkungen übernehmen wir daher keine Haftung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Stimmen, 4,35 von 5)
Loading...

 

Amazon Storefronts

Heute startet Amazon mit den Amazon Storefronts, einem neuen Online-Shop mit Produkten ausschließlich von kleinen und mittleren Unternehmen aus Deutschland, die über Amazon verkaufen. Kunden auf Amazon.de können Produkte und Angebote von deutschen Unternehmen entdecken und über Videos und Portraits mehr über die Menschen dahinter erfahren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (144 Stimmen, 4,85 von 5)
Loading...

 

Influencer Marketing

Social Media Marketing und damit auch das Influencer Marketing sind eine relativ neue Art Werbung, um Marketing über Kanäle wie Facebook, Instagram oder YouTube zu betreiben. Dabei besteht Social Media aus einer Vielfalt digitaler Medien und Technologien. Hier tauschen sich Nutzer aus und gestalten verschiedene mediale Inhalte. Diese sind gerade bei jungen Kunden, aber auch über andere Generationen hinweg, heute ein fester Bestandteil des Alltags.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Stimmen, 4,91 von 5)
Loading...

 

Lokale Suche

Immer mehr Menschen nutzen ihre Mobiltelefone als Einkaufsunterstützer. Kein Wunder, die digitalen Helfer sind immer dabei und erschließen nicht nur das Wissen der Welt von jedem Ort der Welt aus sondern erkunden auch die nähere Umgebung. Dies leistet die lokale Suche.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Stimmen, 4,46 von 5)
Loading...

 

Zwei wichtige Entwicklungen dominieren seit einigen Jahren den Handel: Produkte und Services können überall gekauft werden, Online im Internet, in verschiedenen stationären Geschäften oder auch beim online beim Hersteller. Es herrscht vollkommene Preistransparenz und es kann zum günstigsten Preis gekauft werden. Auf der anderen Seite wandelt sich unsere Gesellschaft in eine Erlebnisgesellschaft. Produkte zu kaufen ist nicht mehr ausreichend. Viele Menschen erwarten Erlebnisse beim Einkaufen und mit dem Produkt. Erlebnisse, an die sie sich erinnern. Diese Gier nach dem Erlebniseinkauf wird befriedigt in neuen Themenrestaurants, Boutique-Hotels, Pop-up-Stores, Showrooms und vielen anderen Orten. Was aber bedeutet diese Entwicklung für das stationäre Geschäft?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Stimmen, 4,48 von 5)
Loading...

 

Apple Town SquaresApple Inc.

Der Tech-Gigant Apple war schon immer, entgegen der Expertenmeinungen, mit seinen Stores erfolgreich. Doch ruht sich Apple auf diesem Erfolg nicht aus, sondern krempelt sein Store-Branding komplett um. Der Mensch und sein Erlebnis mit der Marke werden in einen vermeintlich öffentlichen Raum inszeniert. Ein geschickter Schachzug.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Stimmen, 4,74 von 5)
Loading...

 

mobile webshop

Die Zukunft des eCommerce ist mobile: Seit Jahren wird diese Parole immer wieder von verschiedenen Seiten propagiert. Grund genug, sich des Themas einmal intensiver anzunehmen und die Entwicklung in diesem Bereich von einer Meta-Ebene aus zu betrachten. Das gmvteam aus Düsseldorf hat sich in einem Design Thinking Workshop speziell mit dem Thema mobiler Webshop im Fashionbereich auseinander gesetzt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Stimmen, 4,68 von 5)
Loading...

 

Erfolgsfaktoren für Innenstadt und Handel

Die Prognosen für kleinere und mittlere Innenstädte und den innerstädtischen Handel scheinen düster. Die Schließung von ca. 50.000 Ladengeschäfte und das langsame Sterben der  Innenstädte kleiner und mittler Kommunen werden seit Jahren von Experten als Schreckensgespenst an die Wand gemalt. Was sind Erfolgsfaktoren, mit denen Stadtverwaltungen und Händler gemeinsam etwas bewegen können?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (93 Stimmen, 4,81 von 5)
Loading...

 

ZUKUNFT DES EINKAUFENS Retail Bingo

Meetings können ja manchmal schon recht langweilig sein. Aber zum Glück kann man ja mit den lieben Kollegen Bingo spielen, während die Präsentation gerade läuft. Dafür haben wir das ZUKUNFT DES EINKAUFENS Retail Bingo ganz speziell für den stationären Handel entwickelt. Natürlich dürfen sich auch Online-Händler angesprochen fühlen und spielen, da sind wir großzügig.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (130 Stimmen, 4,66 von 5)
Loading...

 

Gerd Wolfram Digital Connection

Gerd Wolfram, einer unserer Autoren, hat gemeinsam mit Tanja Kruse Brandao ein Buch geschrieben: „Digital Connection. Die bessere Customer Journey mit smarten Technologien – Strategie und Praxisbeispiele“ verspricht eine interessante Lektüre über Digitalisierung im Marketing und in der Kunden- und Markenbeziehung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Stimmen, 4,74 von 5)
Loading...

 

Relevant Retail Podcast Folge 38

In der Relevant Retail Podcast Folge 38 haben wir diesmal folgende Schwerpunktthemen: Mobilität,  Nachhaltigkeit, Branchennews, Termine sowie Innenstadt und Handel. Zudem gibt es ein Interview mit Gloria Göllmann, die als Geschäftsführerin der Immobilien und Standortgemeinschaft von Solingen Ohligs.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Stimmen, 4,04 von 5)
Loading...

 

Buchhandel im Wandel

Der deutsche Buchmarkt ist unter Druck, die Verkäufe schwinden. Buchhandel und Verlage beklagen den Untergang des Buchs als Kulturgut. Geht wirklich das Abendland unter? Oder sieht sich diese Branche, wie viele andere auch, einem durch die Digitalisierung getriebenen Wandel gegenüber, der gemeistert werden will? Der Buchhandel im Wandel. 

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bitte stimmen Sie ab:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Loading...

 

Zukunft der LogistikOcado

Der weltweit größte Online-Lebensmittelhändler, das britische Unternehmen Ocado, setzt auf eine eigens entwickelte Intralogistiklösung, um den besonderen Anforderungen des E-Commerce  Rechnung zu tragen. Die Lösung, die auch anderen Händlern angeboten wird, hat sich zum eigenen Businessmodell für den Händler entwickelt. Und sie ermöglichte den Zusammenschluss mit dem US-amerikanischen Händler Kroger. Die Zukunft der Logistik ist hier die Komissionierung durch selbstlernende, KI-basierte Roboter im Lager in Andover.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Stimmen, 4,19 von 5)
Loading...

 

Retail Shoppability

Das stationäre Geschäft im Handel muss sich neu erfinden, sonst wird es im Rahmen des Darwinismus im innerstädtischen Handel nicht überleben. Wie wir wissen, wird das stationäre Geschäft in den nächsten Jahren nicht mehr dasselbe sein. Was macht ein Geschäft für den Kunden attraktiv und wie muss das Geschäft gestaltet werden, um die „Retail Shoppability“ zu erhalten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (102 Stimmen, 4,31 von 5)
Loading...

 

Shopping Lab Aachen

Digital oder stationär? Das muss kein Gegensatz sein. Fakt ist, dass die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft das Kaufverhalten der Menschen ändert. Der „traditionelle“ Handel verliert seine Umsätze zunehmend an den Online-Handel. Durch die wachsenden Leerstände steht die Attraktivität der Innenstädte auf dem Spiel. Darauf muss der lokale Einzelhandel reagieren. Wir stellen das Shopping Lab Aachen vor.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (67 Stimmen, 4,97 von 5)
Loading...

 

Kontext

Eine alte Weisheit der Werber sagt: Content ist King und Kontext ist Queen. Gerade im Bereich des digitalen Instore Marketings hat dieser Satz eine besondere Bedeutung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Stimmen, 4,04 von 5)
Loading...

 

Social Media für Händler

In den vergangenen Jahren haben sich die Social Media Networks sprunghaft entwickelt, einige schneller und/oder durch Zukäufe, andere etwas langsamer aber nicht minder erfolgreich. Je nach Alter und sogar Geschlecht ist die Nutzung der Dienste unterschiedlich. Wie unterscheiden sich die wichtigsten Plattformen und was sind die Erfolgsfaktoren? Die Grundregeln für Social Media für Händler.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Stimmen, 4,63 von 5)
Loading...

 

Visual Marketing

Nach Jahren mit gescheiterten Pilotprojekten sind die Erfolgsfaktoren für Instore-TV heute klarer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, 4,88 von 5)
Loading...

 

Geschenk

Freunde hatten Geburtstag und ich habe Geschenkgutscheine besorgt. Ein Erfahrungsbericht zum Gutscheinkauf: Amazon vs. Douglas oder auch online vs. stationär.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (132 Stimmen, 4,85 von 5)
Loading...

 

Lengermann Trieschmann

Der stationäre Handel muss Geschäfte, Läden, Filialen und Innenstädte zu „dritten Orten“ machen, damit sich Kunden dort wohl fühlen, aufhalten, Zeit verbringen und einkaufen. Kunden müssen ein Einkaufserlebnis finden, das sie immer wieder zurück kehren lässt. Wie stationäre Händler zu einem solchen dritten Ort werden können, zeigen wir am Beispiel des Sporthauses Langermann & Trieschmann in Osnabrück.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (77 Stimmen, 4,81 von 5)
Loading...

 

Storytelling

Stationäre Händler müssen zu dritten Orten werden, an denen die Kunden sich wohlfühlen, Erlebnisse haben können und ihre Zeit verbringen. Doch wie wird man zu einem dritten Ort? An sechs Beispielen zeigen wir, wie Storytelling dem Handel helfen kann, seine Kunden zu begeistern, ihnen ein besonderes Einkaufserlebnis zu verschaffen und sie so an sich zu binden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Stimmen, 4,67 von 5)
Loading...

 

Handel ist Wandel(c) gmvteam

Eines sei vorab gesagt: Uns liegt der stationäre Handel am Herzen, umso mehr berührt es uns, wenn wir die nachfolgend beschriebene Entwicklung beobachten. Wir alle wissen, Handel ist Wandel und dies sollte man nicht dem Kunden zur Last legen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (78 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...