Alle Artikel

ZUKUNFT DES EINKAUFENS talk

Wir lernen am Besten von anderen Menschen. Das Eine ist, Bücher zu lesen, Konferenzen oder Seminare zu besuchen, Podcasts zu hören oder Blogs (wie unseren) zu lesen. Dies alles liefert uns Theorie, Basiswissen, Anregungen und auch Ideen. Doch das Meiste nehmen wir aus einem Gepräch mit. Aus dem Zuhören, Abwägen, Einschätzen und Antworten. Daher haben wir ein neues Format ins Leben gerufen: Den ZUKUNFT DES EINKAUFENS talk.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimmen, 4,23 von 5)
Loading...

 

Relevant Retail Podcast

In der aktuellen Folge wird ausführlich über das neue Kompetenzzentrum Handel (Link zum Kick-Off Beitrag) und vor allem über KI berichtet: Wir haben Achim Schneider, Global Head der Retail Business Unit bei der SAP, zu diesem Thema befragt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...

 

innerstädtische shopping center

Im Gegensatz zur lebhaften Debatte über die Auswirkungen des Online-Handels auf den stationären Einzelhandel generell, sowie speziell auf die Innenstädte, ist es um innerstädtische Shopping Center etwas stiller geworden. Dabei können aus den mit innenstadtintegrierten Einkaufszentren verbundenen Herausforderungen wichtige Lehren gezogen werden. Allerdings handelt es sich um ein durch (interessen-) politische bzw. ideologische Wertungen stark belastetes Feld, sagt Dr. Rolf Monheim, emeritierter Geographie-Professor an der Universität Bayreuth, in seinem aktuellen Buch „Innenstadtintegrierte Einkaufszentren. Chancen und Risiken für eine nachhaltige Stadtentwicklung“.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bitte stimmen Sie ab:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Loading...

 

Ladendiebstahl

Die Rasierklingen verschwinden in der Jackentasche oder das Parfum in der Handtasche. Ladendiebstahl ist nach wie vor ein großes Problem für den stationären Handel und die Verluste steigen. Trotz der sinkenden Zahl der angezeigten Fälle, bleibt die Dunkelziffer riesig.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...

 

euroshop

Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus – vom 16. – 20. Februar 2020 öffnet die EuroShop 2020 in Düsseldorf ihre Tore. ZUKUNFT DES EINKAUFENS als Partner des Popai Verbandes kann seinen Lesern einen Messeauftritt im sogenannten Popai Village anbieten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen, 4,27 von 5)
Loading...

 

VR

In der Future City Langenfeld startet am 8. Juli 2019 die Initiative drr „digital reality for retail“. Gründungsmitglieder sind die drei Unternehmen 7th Space, EECC und gmvteam GmbH. Gemeinsam haben sie sich zum Ziel gesetzt, den lokalen Einzelhan­del zu stärken. Hier werden Projekte und Konzepte ermöglicht, mit denen der Handel mittels virtueller Welten Mehrwerte für Kunden schaffen und begeistern kann. Zielgruppe sind die inhabergeführten Einzelhändler , die sich dem Wandel der Zeit stellen wollen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...

 

Kompetenzzentrum

Am 1.7.2019 ist das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Handel an den Start gegangen.  Als Teil der Mittelstand-Digital-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist das neu geschaffene Zentrum in ein bereits bestehendes Netzwerk von Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren eingebunden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, 4,33 von 5)
Loading...

 

Zukunft des Konsums

Konsumieren ist weit mehr als nur Geld ausgeben oder das Besorgen von Notwendigkeiten. Der Einkaufsbummel zählt heute zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. 60 Prozent der Bundesbürger bezeichnen es sogar als Genuss, durch Fußgängerzonen und Shopping-Center zu flanieren. Wie sieht die Zukunft des Konsums aus?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, 4,90 von 5)
Loading...

 

Schnittstelle Mensch

Der stationäre Handel muss sich digitalisieren, da sind sich alle einig. Effektive und automatisierte Bestell-, Lager und Logistikprozesse, gespeichertes und nutzbares Wissen über das Verhalten der eigenen und zukünftigen Kunden und ein offener, tranparenter Dialog mit und in digitalen Medien – um nur einige „digitale Baustellen“ zu nennen. Doch der stationäre Handel hat ein einzigartiges Asset, das er häufig nicht ausreichend pflegt: Die eigenen Mitarbeiter*innen sind die exklusive „Schnittstelle Mensch“ zu den eigenen Kund*innen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 Stimmen, 4,88 von 5)
Loading...

 

nische-im-einzelhandel

Händler, die sich einer bestimmten Nische im Einzelhandel annehmen und ihre Kunden genauestens definieren, sollen in Zukunft erfolgreicher sein, als jene, die Massenmarketing betreiben. Ist dies richtig? Sollte ich als Händler mich stärker mit der individuellen Kundenansprache befassen? Soll ich unpassende Produkte aus meinem Sortiment entfernen? Oder gehe ich lieber auf Nummer sicher und biete allen möglichen Kunden so viele verschiedene Produkte an wie möglich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, 4,64 von 5)
Loading...

 

ecommerce

Sie schießen wie Pilze aus dem Boden: Die Anbieter von lokalen Marktplätzen, die kleine und mittlere Händler ins Internet-Business boosten sollen. Überall schlagen derzeit Startups auf, die mit mehr oder weniger originellen Namen den „digital zurückgebliebenen stationären Händlern“ den Weg in die digitale Welt aufzeigen und eine Antwort auf Amazon & Co. sein sollen. Mit viel Investorengeld im Rücken werden dann Portale auf die Beine gestellt, die dann den kleinen Händlern ein Stück Webshop zur Verfügung stellen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (96 Stimmen, 4,20 von 5)
Loading...

 

Einkaufsatmosphaere

Wie kann der stationäre Handel gegenüber dem Online-Handel punkten? Warum sollten die Menschen nicht bequem von zu Hause aus shoppen, sondern sich in die Läden begeben? Viel wird darüber geschrieben und gestritten. Mit unserem neuesten Whitepaper möchten wir eine Lanze für die Einkaufsatmosphäre vor Ort brechen. 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, 4,13 von 5)
Loading...

 

Relevant Retail Podcast

Neben dem Ausblick auf die Trends, Termine und die News aus der Branche beschäftigen wir uns diesmal im Interview mit Heike Scholz mit dem Thema Retouren bzw. der aktuellen Diskussion um die Retourenvernichtung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, 4,80 von 5)
Loading...

 

Passantenfrequenz

Die Neuhauser Straße in München, die Schildergasse in Köln und die Georgstraße in Hannover sind die meistfrequentierten Einkaufsstraßen in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Passantenfrequenz-Zählung von Engel & Völkers Commercial und hystreet. An 55 einzelhandelsrelevanten Lagen in 29 deutschen Städten wurde die Zahl der Passanten ausgewertet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimmen, 4,08 von 5)
Loading...

 

Einkaufsstraßen

Alle Zahlen zur Entwicklung des Einzelhandels, zum Wachstum des Onlinehandels und zu den immer noch wachsenden Einzelhandelsflächen deuten darauf hin, dass man sich in vielen Lagen – vor allem auch in den Klein- und Mittelstädten – von der früheren prägenden Präsenz des Einzelhandels verabschieden muss. Eine aktuelle Studie zu den Einkaufsstraßen von morgen gibt eine Praxisanleitung für funktionale Umnutzungen: Dienstleistungen, innerstädtisches Wohnen, Urbane Produktionen – Handwerk und Gewerbe im innerstädtischen Kontext.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,67 von 5)
Loading...

 

Engelbert Strauss

Das Arbeitskleidung zur Kultmarke im Freizeitbereich werden kann hat Carhartt in den USA bewiesen. Engelbert Strauss hat diesen Status in Deutschland erreicht und zeigt das in seinen Stores.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, 4,33 von 5)
Loading...

 

retail usa

Erfolgreiche US-Retailer lassen ihre Kunden entscheiden, wie, wann und wo sie einkaufen möchten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, 3,00 von 5)
Loading...

 

Logistik der letzten Meile

Schon seit einigen Jahren befinden wir uns privat, gesellschaftlich und auch unternehmerisch in sehr veränderlichen Umfeldern. Die Gründe hierfür sind vielfältig und höchst komplex. Doch können wir feststellen, dass gerade für den stationären Handel ein besonders markanter Parameter das veränderte Verhalten der Kunden aka Shopper ist. Sie goutieren die Handelskonzepte aus dem vorigen Jahrhundert nicht mehr. Zeit, das eigene Geschäftsmodell in Frage zu stellen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...

 

Aktivierung

Wo liest man ihn nicht – den Satz von der Shopper-Aktivierung. Mittlerweile wird er sehr universell eingesetzt und beschreibt oft jede Art von Promotion, Platzierung oder ähnlicher verkaufsfördernder Maßnahmen. Aber was ist das genau?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Stimmen, 4,15 von 5)
Loading...

 

microjobber

Die Shopper Journey ist deutlich digitaler geworden. Wie kann eine digitale Lösung wie z. B. die PAYBACK App analog und digital miteinander verknüpfen? André Pallinger zeigt auf, welche Möglichkeiten der Händler von Heute bereits hat.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Bitte stimmen Sie ab:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Loading...

 

Inhabergeführte Handel

Der inhabergeführte Handel steht oft mit dem Rücken an der Wand. Zeit, Geld und Wissen fehlen, um innovative Handelskonzepte zu erdenken und für den eigenen Laden umzusetzen. Die Folge ist Resignation oder ein erstmal-so-weiter-Machen. Beides ist leider nicht zielführend.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, 2,80 von 5)
Loading...

 

Relevant Retail Podcast

Das Thema Multisensorik am PoS ist der USP für den stationären Handel. Wir reden über einige Grundlagen zu dem Thema und habe zugleich ein Interview mit den Soundexperts.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (97 Stimmen, 4,41 von 5)
Loading...

 

Barcamps

Wir erleben seit einiger Zeit eine Schwemme von Veranstaltungen, Kongressen, Meetups, After-Work-Treffen, Twittwochs, Stammtischen und und und. Es ist schwer geworden, den Überblick zu behalten und die wirklich guten Veranstaltungen zu finden. Auch wir sammeln in unserem Event-Kalender entsprechende Termine für den Überblick.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Stimmen, 4,15 von 5)
Loading...

 

Der Handel schafft es noch nicht, 30 Prozent Frauen in Führungspositionen vorzuweisen. Die 27 Prozent nehmen sich angesichts der 75 Prozent Frauen, die im Handel arbeiten, eher mager aus. Und nun wächst auch noch die Wut der Frauen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 Stimmen, 4,15 von 5)
Loading...

 

inhabergeführten händler

Als Gastautor für Stil und Markt habe ich einen Gastbeitrag zum Thema Handel und Innenstadt (Link) veröffentlicht, in dem ich die neue Rolle der Innenstädte und der dort ansässigen inhabergeführten Händler beschrieben habe. Darauf erhielt ich einen ganz besonderen Kommentar, über den ich hier eine Diskussion entfachen will.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (135 Stimmen, 4,26 von 5)
Loading...

 

Kümmerer20

Soviel sei verraten: Städte sterben nicht wegen der Digitalisierung, sondern wegen der Überalterung der Bevölkerung. Dennoch gilt: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit! Citymanager, Wirtschaftsförderer und der Kümmerer 2.0 sind dazu aufgefordert, den Einzelhändlern einer Stadt den Weg in die Digitalisierung zu ebnen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (141 Stimmen, 4,09 von 5)
Loading...

 

Optimierung-der-letzten-Meile

Kann Künstliche Intelligenz zur Optimierung der Letzten Meile beitragen? Wie schafft es eine Smartphone-App Mitarbeitern am POS spielerisch Lerninhalte zu vermitteln? Wie können nicht-verkaufte Produkte aus der letzten Saison abverkauft und dadurch Mehrumsatz generiert werden?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (132 Stimmen, 4,15 von 5)
Loading...

 

Multi Channel

„Es gibt viel zu tun, packen wir es an!“ Diesen Werbespot von Esso aus den 70ern kennen die älteren Semester unter uns noch zu gut. Auf die kleinen stationären Händler übertragen könnte man beizeiten den Eindruck gewinnen, dass der Slogan dort eher „Es gibt viel zu tun, warten wir es ab!“ lautet. Ich weiß, das klingt böse, aber in vielen Gesprächen stelle ich diese Einstellung fest. Dabei gilt in Zeiten des schnellen Wandels ein Grundsatz ganz besonders: Abwarten ist absolut keine Alternative!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, 4,38 von 5)
Loading...

 

Retail-As-A-Serviceb8ta

Stationäre Händler sehen an vielen Stellen ihre Geschäftsmodelle schwinden. Das Käuferverhalten ändert sich und verlagert sich bei vielen Kategorien immer mehr ins Netz. Auf der anderen Seite stehen Online-Händler, die zunehmend auch in der Fläche sichtbar werden. Allerdings „können“ die Online-Pure-Player stationären Handel oftmals nicht. Eine Chance für den etablierten, stationären Handel, seine Expertise anzubieten. Doch das Geschäft mit Retail-As-A-Service machen wieder einmal Startups.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (139 Stimmen, 4,38 von 5)
Loading...

 

Webshop oder Plattform

Der eCommerce wächst. Stationäre Händler sehen sich, angesichts zurückgehender Frequenzen in den Läden, gezwungen, ihr Glück auch online zu suchen. Einige haben damit schon vor langer Zeit begonnen, andere haben bis heute noch nicht einmal angefangen. Es gibt also immer noch Händler, die vor der Frage stehen: Webshop oder Plattform?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Stimmen, 4,82 von 5)
Loading...

 

touchpoint management

Touchpoint Management ist eines der aktuellsten Themen in der gesamten Shopper Journey. Zukunft des Einkaufens beleuchtet die Möglichkeiten des Händlers in einer 5-teiligen Serie. Dabei orientieren wir uns an den Basics der Shopper Journey: Pre Store – To Store – In Store – Post Store. Heute beleuchten wir den vierten Teil: Post Store.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Stimmen, 4,50 von 5)
Loading...

 

Relevant Retail Podcast

In der heutigen Folge beleuchten wir neben den News und Trends aus der Branche das Thema KI im Handel und haben dazu Conrad von Bonin ans Mikro geholt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, 4,14 von 5)
Loading...

 

touchpoint management

Touchpoint Management ist eines der aktuellsten Themen in der gesamten Shopper Journey. Zukunft des Einkaufens beleuchtet die Möglichkeiten des Händlers in einer 5-teiligen Serie. Dabei orientieren wir uns an den Basics der Shopper Journey: Pre Store – To Store – In Store – Post Store. Heute beleuchten wir den dritten Teil: In Store.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (102 Stimmen, 4,05 von 5)
Loading...

 

Offline-Shopping

Auch wenn nach wie vor fleißig stationär geshoppt wird, die rasant gestiegene Nutzung mobiler Geräte verändert das Verhalten der Deutschen beim Offline-Shopping gravierend. Das Smartphone ist längst ein wichtiger Bestandteil des Kaufprozesses. Eine aktuelle Studie beleuchtet die Gewohnheiten deutscher Offline-Shopper und untersucht unter anderem den Einsatz von Smartphones beim Einkaufen sowie die Nutzung von mobilen Umgebungssuchen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Stimmen, 4,66 von 5)
Loading...

 

Showfields, das interessanteste Kaufhaus der Welt

Ende letzten Jahres wurde in Manhattan das nach eigenen Aussagen Showfields – das  interessanteste Kaufhaus der Welt eröffnet. Was macht dieses Kaufhaus so einzigartig? Welches Konzept steckt dahinter? Warum ist es das interessanteste Kaufhaus der Welt? Das stationäre Geschäft als der «dritte Ort», Einkaufsatmosphäre und Erlebnis im stationären Handel, das sind Eckpunkte, die das Shopping zur wichtigsten Freizeitbeschäftigungen werden lassen sollen. Aber viele stationäre Händler bieten heute dazu zu wenig Neuigkeiten und nichts Interessantes, um die Käufer in die Geschäfte zu locken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Stimmen, 4,27 von 5)
Loading...

 

touchpoint management

Touchpoint Management ist eines der aktuellsten Themen in der gesamten Shopper Journey. Zukunft des Einkaufens beleuchtet die Möglichkeiten des Händlers in einer 5-teiligen Serie. Dabei orientieren wir uns an den Basics der Shopper Journey: Pre Store – To Store – In Store – Post Store. Heute beleuchten wir den zweiten Teil: To Store

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (147 Stimmen, 4,73 von 5)
Loading...

 

Shopping-CenterBikini Berlin

Der Boom der Shopping-Center ist vorbei. Mit gut 480 Objekten ist der Zenit erreicht. Die magische 500er-Marke wird wohl nicht mehr übertroffen werden. Mit dem Ende des Booms beginnt die Konsolidierung und damit der Wettbewerb der Standorte, den – das scheint fast sicher – nicht alle Center überleben werden. Der Retail wird nicht sterben, natürlich nicht, aber zu viel Verkaufsfläche haben wir allemal. Zunehmende Leerstände, sinkende Flächennachfrage. Das Schreckenszenario der Vermieter, der Mietermarkt, ist lange Realität.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (104 Stimmen, 4,56 von 5)
Loading...

 

Online-Shop

Viele Händler unterschätzen den Effekt, den ein guter Online-Shop auch auf die Besuchsfrequenz im Laden hat. 47 Prozent der Befragten in einer aktuellen Studie von Riverbed gaben zu Protokoll, dass sie einen Shop deshalb zum ersten Mal besuchten, weil sie eine positive Online‑Erfahrung gemacht hatten. Das trifft für 60 Prozent der Millennial‑Shoppers und für 57 Prozent der deutschen Konsumenten zu.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (95 Stimmen, 4,78 von 5)
Loading...

 

touchpoint management

Touchpoint Management ist eines der aktuellsten Themen in der gesamten Shopper Journey. Zukunft des Einkaufens beleuchtet die Möglichkeiten des Händlers in einer 5-teiligen Serie. Dabei orientieren wir uns an den Basics der Shopper Journey: Pre Store – To Store – In Store – Post Store. Heute beleuchten wir den ersten Teil: Pre Store.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (78 Stimmen, 4,81 von 5)
Loading...

 

Frauen im Handel

Im deutschen Handel sind rund drei Viertel der Belegschaften weiblich. Man sollte also meinen, dass es auch entsprechend viele Frauen in Führungspositionen gibt. Doch schaut man auf die oberen Hierarchieebenen wird deutlich, dass sich dieses Geschlechterverhältnis dort nicht wiederspiegelt. Es fehlen die Führungs-Frauen im Handel.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (150 Stimmen, 4,69 von 5)
Loading...

 

touchpoint management

Touchpoint Management ist eines der aktuellsten Themen in der gesamten Shopper Journey. Zukunft des Einkaufens beleuchtet die Möglichkeiten des Händlers in einer 5-teiligen Serie.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,38 von 5)
Loading...

 

food innovation camp 2019

Am 20. Mai 2019 dient das dritte Food Innovation Camp in der Handelskammer Hamburg erstmals als Plattform für den Themenschwerpunkt ‚Die Zunkunft der Logistik und welche Rolle Startups darin übernehmen‘.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (91 Stimmen, 4,70 von 5)
Loading...

 

Relevant Retail Podcast

In Folge 47 beschäftigen wir uns neben den News und den Trends aus der Branche mit Zendesk: Wie kann man neue Kundenerlebnisse im Handel schaffen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (71 Stimmen, 4,30 von 5)
Loading...

 

stationäre Geschäft als Erlebnis

Der Handel ist nie zufrieden, die meisten stationären Einzelhändler klagen. Denn trotz modern eingerichteter Geschäfte mit hochwertiger Inneneinrichtung und interessant gestalteter Schaufenster bleiben die Kunden aus. Das ist eine neue Situation, in der Vergangenheit war es einmal anders: Die Kunden waren treu und kamen wieder, die Umsätze stiegen jährlich. Heute dagegen müssen die stationären Händler um den Kunden kämpfen und das stationäre Geschäft als Erlebnis inszenieren. Sie müssen die Kunden von der Einkaufsstraße in das eigene Geschäft locken und zum Einkaufen animieren. Die traditionellen Erfolgsmodelle reichen heute nicht mehr aus.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Stimmen, 4,30 von 5)
Loading...

 

Shopper von morgen

Eine neue Generation entert allmählich die Konsumlandschaft. Doch aktuell dominieren noch Mythen und Missverständnisse den Diskurs über die Generation Z, also den Shopper von morgen. Werden diese jüngsten Konsumenten dem stationären Handel den Todesstoß versetzen, die Umwelt retten und das Smartphone endgültig zu ihrem Lebensmittelpunkt machen? Eine umfangreiche Studie zur Gen Z versucht Antworten für Handel und Marken zu geben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (135 Stimmen, 4,65 von 5)
Loading...

 

Bungert

Die gesamte Fashionbranche kennt ihren besten Verkäufer: Die Umkleide! Dort trifft der Kunde letztendlich die Kaufentscheidung, aber leider erlebt er oft eine „deutlich verbesserungsbedürftige Lokalität“ #verharmlosungsmodus aus# Das soll sich nun ändern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (114 Stimmen, 4,01 von 5)
Loading...

 

Online-Shop

Einen eigenen Online-Shop aufzusetzen ist für viele Händler erst einmal das berühmte „Neuland“. Ohne professionelle Begleitung kann dies in einem Desaster enden. Auf was Händler achten sollten und wo die Hürden liegen, hat Georg Nübler, Geschäftsführer Trachtenhof Nübler e.K., auf der BIHK-Konferenz „Digitale Perspektiven für den Handel“ in München ausführlich dargestellt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 Stimmen, 4,20 von 5)
Loading...

 

Laut vielen Studien sind es vier wichtige Attribute, die das Einkaufserlebnis in Geschäften verbessern können: Einfache Navigation im Geschäft, kompetentes Verkaufspersonal, kurze Wartezeiten vor der Umkleidekabine und einfaches und schnelles Bezahlen. Jeder Kunde hasst Schlangen, wenn er bezahlen muss. Lange Warteschlangen an der Kasse führen zu einem schlechten Kundenerlebnis. Und ein schlechtes Kundenerlebnis bringt weniger Kunden mit sich. Angenehm und bequem soll er sein, der Check-out an der Kasse.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (150 Stimmen, 4,01 von 5)
Loading...

 

Aufenthaltszeit

Frequenz und Aufenthaltszeit sind die wichtigsten KPI‘s im Handel. Es wird täglich darum gekämpft, den Shopper weg vom Webshop und der Couch in die Läden zu bekommen. Und was folgt dann? Wir beschäftigen ihn mit unseren Aufgaben, anstatt ihn kaufen zu lassen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,57 von 5)
Loading...

 

Abends in Jogginghose auf der Couch shoppen – Dank Internet kein Problem und laut den Ergebnissen einer aktuellen Umfrage von Bitkom der größte Vorteil des Online-Einkaufs. Warum kaufen die Deutschen online ein? Was schätzen die Käufer am Online-Handel? Warum gehen die Käufer nicht zum nächst gelegenen stationären Geschäft, um Einzukaufen? Was hält sie davon ab? Eine aktuelle Studie von Bitkom klärt auf.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Stimmen, 4,65 von 5)
Loading...