wogibtswas.de

Wogibtswas.de – Onlineshopper werden zu regionalen Kunden

Euer Startup in einem Tweet: Was macht Ihr?

Wir bieten mit wogibtswas.de den Einzelhändlern die Möglichkeit, ihr Angebot im Internet sichtbar zu machen und so Onlineshopper zu regionalen Kunden zu konvertieren.

Welches konkrete Bedürfnis des Handels/der Industrie/der Stadt/des Shoppers adressiert Ihr?

Wogibtswas.de soll die Lücke im Internet zwischen e-commerce Anbietern und dem klassischen stationären Handel schließen: Online ist es sehr einfach viele verschiedene Produkte zu suchen und schnell das gewünschte zu finden. Hier hat kein Kunde große Schwierigkeiten, selbst Nischenprodukte unkompliziert zu finden und zu bestellen.

Im stationären Handel sieht das komplett anders aus: Hier muss der Kunde von Geschäft zu Geschäft laufen um herauszufinden, ob der jeweilige Händler das gewünschte Produkt überhaupt im Sortiment führt. Da ist es nicht verwunderlich, dass ein Großteil der Kunden letztlich doch im Internet bestellt, obwohl er im Zweifel gerne den lokalen Einzelhandel unterstützen würde.

Dafür bieten wir auf unserer Plattform den Händlern die Möglichkeit ihr Sortiment auch im Internet abzubilden, um so Onlineshopper zu regionalen Kunden zu machen.

Wer seid Ihr (Team) und welchen beruflichen Hintergrund habt Ihr?

Wir beide als Gründer kennen uns schon sehr lange und hatten in der Vergangenheit bereits mehrere erfolgreiche StartUps. Wir wissen also ziemlich gut, auf was wir uns einlassen. Sowohl bei der Gründung mit allen Hochs und Tiefs und aber auch (fast das wichtigste), wie der jeweils andere so tickt und wo unsere Stärken und Schwächen liegen.

Wo steht Euer Unternehmen heute und wo seht Ihr es in fünf Jahren?

Wir möchten mit wogibtswas.de eine Plattform schaffen, die man als Kunde direkt und ohne Umwege aufruft, egal ob über die Webseite oder per App. Wenn man so will, eine Art führender Marketplace für stationär verfügbare Produkte. Dazu entwickeln wir das Angebot stetig weiter, so soll der Kunde zukünftig direkt angezeigt bekommen ob ein Produkt verfügbar ist oder nicht, oder er kann es beispielsweise direkt reservieren. Wir arbeiten dafür momentan an Lösungen, wie wir dies auch für kleinere Händler ohne Warenwirtschaftssystem realisieren können.

Die Zukunft ist für uns auf jeden Fall lokal und wogibtswas soll hier auf jeden Fall der Innovationstreiber sein.

Was benötigt Ihr auf diesem Weg? Wen oder was sucht Ihr?

Wir sind immer auf der Suche nach spannenden Kooperationspartnern, die mit uns gemeinsam das Geschäftsmodell weiter entwickeln wollen. Sei es mit KnowHow, einem entsprechenden Netzwerk oder auch finanziell. Für uns steht auf jeden Fall die Idee von wogibtswas.de im Vordergrund.

Kontakt

Wogibtswas.de

MEHR STARTUPS

 

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Tragen Sie sich in unseren kostenfreien Newsletter ein. Über 3.700 Kollegen aus Handel, Städten und Industrie lesen ihn bereits.

 

Payback