Beiträge

digitaler commerce

In einem Experten-Roundtable zum Thema digitaler Commerce wird in diesem Jahr das Spannungsfeld zwischen online und stationär in den Vordergrund gestellt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Stimmen, 4,63 von 5)
Loading...

 

Zur Zukunft des Handels gehört auch die Zukunft der Logistik

Die gesamte Supply Chain und damit auch die Logistik spielen in der Zukunft des Handels eine zentrale Rolle, liefern sie doch die Prozesse, Systeme und Datenbanken, die im optimalen Falle digitalisiert, synchronisiert und intelligent verknüpft sind, um ein wirklich nahtloses Einkaufserlebnis bieten zu können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Stimmen, 4,84 von 5)
Loading...

 

stadtentwicklung

Vorletzte Woche berichte Frank Rehme von den hervorragenden Ergebnissen einer ersten Auswertung des Langenfelder Stadtschlüssels, der am 05.September 2017 an den Start ging. Da es immer wieder einige Rückfragen gibt, heute dazu eine ausführliche Beschreibung des Smart City Projektes, welche Besonderheiten es bietet, was daraus noch wird und was daran zukunftsweisend ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (80 Stimmen, 4,46 von 5)
Loading...

 

Seit Beginn an ist das Platt Retail Institut (PRI) Partner von Zukunft des Einkaufens. PRI ist ein internationales Beratungs- und Forschungsunternehmen, das sich auf den Einsatz von Technologien konzentriert, die das Kundenerlebnis positiv beeinflussen. Dabei entwickelt PRI Marketing- und Technologiebereitstellungsstrategien, die durch entsprechende Analysen gestützt werden, um Marken aufzubauen und deren Umsatz positiv zu beeinflussen. Zusätzlich zu seiner globalen Beratungsexpertise veröffentlicht PRI auch das vierteljährlich erscheinende Journal of Retail Analytics, eine umfassende Publikation, die Nachrichten und Fallstudien zu digitalen kundenorientierten Technologien und Einzelhandelsanalysen enthält.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Stimmen, 4,90 von 5)
Loading...

 

Hype oder Bleib: IoT

Ich muss mich Frank Rehme mit seinem Fazit zur NRF 2018 anschliessen, denn ein richtiges Ahaerlebnis hatte ich auch nicht bei der diesjährigen Handelsmesse in New York. Nur das Gefühl beschlich mich, dass sich so manche Technologien als selbstverständlich durchsetzen. Ähnlich wie im Jahr 2000, als die Bluetooth Technologie extrem gehyped wurde, um gleich wieder zu versinken –   heute ist sie nun eine Selbstverständlichkeit für uns alle. So ergeht es mir zur Zeit mit den Lösungen rund um das Thema IoT.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Stimmen, 4,12 von 5)
Loading...

 

NRF2018

Die NRF ist die größte Messe für Retail Technology der Welt. Nur wenige Unternehmen der Branche verpassen es, dort Präsenz zu zeigen. Für uns ist wichtig zu erkennen, wohin die größten Trends der Branche gehen und womit sich die dort präsentierenden Handelsunternehmen beschäftigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Stimmen, 4,76 von 5)
Loading...

 

intel

Wenn man ein hochinnovatives Lösungsportfolio im Retail Bereich sucht, kommt man an Intel nicht vorbei. Auf allen Handelsmessen gehören sie zu den Highlights, so auch auf der NRF.  Vor einigen Jahren hat Intel erkannt, das der Markt zwar immer noch die besten Technologieprodukte nachfragt, aber im Kontext mit Lösungen diese in einem anderen Licht betrachtet. Die Transformationsleistung von der Technologie zum Business Value muss vom Lieferanten kommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (69 Stimmen, 4,43 von 5)
Loading...

 

Cisco

Mannomann, wie hat Amazon go vor 14 Monaten die Retailbranche erschreckt, als sie mit Amazon Go (wir berichteten hier und hier darüber) gezeigt haben, das man eigentlich keine Kasse mehr braucht. Man muss nur wissen, wer was mitgenommen hat, das reicht. Nach dem Motto „Kunde, nimm mit was du brauchst und zahle zu Hause“ wird man endlich diese lästige Kassenlandschaft los. Im Web funktioniert das übrigens sehr gut und heißt Kauf auf Rechnung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (92 Stimmen, 4,49 von 5)
Loading...

 

Einkaufserlebnis

Der stationäre Handel steht unter Druck. Die Kunden nutzen immer mehr den Online-Handel, Innenstädte verlieren an Attraktivität, es scheint wie eine endlos Spirale, aus der es kein Entkommen gibt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (129 Stimmen, 4,92 von 5)
Loading...

 

Heute und in Zukunft ist es für den Handel wichtig, Kenntnisse über den Kunden, seine Einkaufsgewohnheiten und Einkaufsverhalten zu erhalten. Allerdings finden es viele Händler im stationären Geschäft schwierig, die Vorlieben ihrer Kunden zu erkennen und Kundenverhalten zu messen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (107 Stimmen, 4,50 von 5)
Loading...

 

Einkaufen 2036 - Teil 4

Der vierte Teil der QVC-Studie „Einkaufen 2036 (4)“ widmet sich daher dem sparsamen und kostengünstigen Einkaufen und zeigt auf wie neue, innovative Technologien dabei in der Zukunft helfen werden (der dritte Teil hier).

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Stimmen, 4,42 von 5)
Loading...

 

Shopping

Was wird sich durchsetzen? Der Lieblingsladen um die Ecke oder ChatBots im Netz? Roboter, Drohnen oder Click & Collect? ECommerce oder stationärer Handel? Online, Offline, Verkauf über das TV, Handy oder Tablet?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Stimmen, 4,75 von 5)
Loading...

 

internet of things

Mia ist 17 und braucht dringend neue Jeans. Das weiß sie seit gestern von Mode-Bloggerin Andy Torres. Auf Mias Shopping-Trip mit dabei: Ihre beiden besten Freundinnen und ihr Smartphone. Letzteres lockt sie mit Beacon-Werbung in den ersten Marken-Store und navigiert sie direkt zur Promotion. Die Jeans sind „abgefahren“ und die passende Größe schnell gefunden. Ab in die Umkleidekabine. Die Freundinnen „chillen“ währenddessen bei  Modenschau-Clips, bis sie Mias Aufschrei hören. Der „Slim Cut“ der Jeans geht gar nicht. Welche Schnitte gibt es noch? Touch, Browse, Wisch, Klick. Gleich hier in der Umkleide auf dem Store-Screen. Das finden alle drei „total angesagt“, denn so muss Mia sich nicht wieder anziehen, um in den Regalen nach der passenden Jeans zu suchen. Sie findet sie im virtuellen Endlosregal gleich hier in der Umkleide. Über den Button „Store Assistant“ wird ihr die Jeans von einer Verkäuferin gebracht. In der kurzen Wartezeit werden Mia verschiedene T-Shirts, Gürtel und Taschen – alles aus der aktuellen Herbstkollektion angezeigt. Wow, diesen Pulli muss sie auch noch haben. Ist er noch in „S“ verfügbar? Und in welchen Farben gibt es ihn noch? Das ist ja cool. Sie sieht sofort, dass der Pulli vorrätig ist und zwar im 1. OG, gleich hier im Store. Das XXL-Bag gefällt ihr auch, ist aber nur online bestellbar. Noch 5 Stück sind auf Lager. Mia überlegt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, 4,29 von 5)
Loading...

 

Wer kennt ihn nicht? Malibu, der Fruchtlikör hergestellt aus weißem Rum, Zucker und natürlichen Kokosnussextrakten – jetzt ein „digitaler Touchoint“. Malibu ist ein Bestandteil vieler Cocktails. Er wird selten pur getrunken, meistens mit Fruchsäften gemischt, manchmal aber auch mit Zitronenlimonade.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 Stimmen, 4,53 von 5)
Loading...

 

Dash Buttons feeling

Es war ja quasi unmöglich in der vergangenen Woche den zahlreichen Meldungen, Artikeln und Diskussionen rund um den von Markenherstellern gebrandeten Plastikknopf, die Dash Buttons von Amazon zu entkommen. Sie klebten buchstäblich überall in meiner Timeline.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (138 Stimmen, 4,58 von 5)
Loading...

 

Amazon Dash-Button

Das Waschmittel geht zur Neige, das Katzenfutter ist aus, keine Rasierklingen mehr, die Zahnpasta ist alle. Wer kennt das nicht. Also die Artikel auf den Einkaufszettel setzen und Einkaufen gehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (98 Stimmen, 4,38 von 5)
Loading...

 

vernetzte Commuter Jacquard Trucker-Jeansjacke

Wearables sind im Kommen: Demnächst bringen Google und Levi’s eine „intelligente“ Jeansjacke in die Läden. Die Commuter Jacquard Trucker-Jeansjacke besitzt einen Trackpad im Ärmel – einen berührungssensitiven Ärmel, in den leitendes Garn bzw. leitfähige Fäden eingearbeitet sind. Zusätzlich wird ein abnehmbarer Tag oder Sender in einem Knopfloch angebracht, der über Bluetooth mit einer App auf dem Mobiltelefon verbunden ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (103 Stimmen, 4,32 von 5)
Loading...

 

Heute berichte ich über ein Thema, das nicht direkt etwas mit dem Einkaufen zu tun hat, sondern eher mit dem Weg zum Shopping Trip in die Metropolen dieser Welt: Der neuen Koffergeneration eines deutschen Herstellers. Dieses Beispiel ist primär aber auch eine Blaupause für die Rückverfolgbarkeitsbemühungen des Handels und der Industrie, die viele Unternehmen beschäftigen. Ein Beispiel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (128 Stimmen, 4,05 von 5)
Loading...

 

Das Internet der Dinge bezeichnet die Verknüpfung von intelligenten Gegenständen mit dem Menschen und dessen Aktionen. Noch besser formuliert ist es eine Entwicklung, bei der Objekte, Menschen oder Tiere mit einer einzigartigen digitalen Identität ausgestattet sind, die es ermöglicht über ein Netzwerk Daten ohne Mensch zu Mensch oder Mensch zu Computer Interaktion auszutauschen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Stimmen, 4,49 von 5)
Loading...

 

Jeder von uns besitzt ein Smartphone und nutzt es nicht nur zum Telefonieren – emails, Photos, Spiele, Social Media und vieles andere mehr nutzen wir auf dem Smartphone. In Zukunft werden wir noch weitere, interessante Dinge mit dem Smartphone und Near Field Communication (NFC) tun.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (73 Stimmen, 4,25 von 5)
Loading...

 

Was ist das Internet der Dinge oder neudeutsch: Das Internet of Things (IoT) ? Ganz einfach erklärt: Wenn die Glühbirnen zuhause eine IP-Adresse besitzen und von einem Computer aus angesteuert Daten produzieren, die ausgelesen werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (98 Stimmen, 4,38 von 5)
Loading...

 

Data Driven Shopping Experience

Während einer Marketing Vorlesung erzählte die Referentin davon, dass die Menschen in Zukunft immer weniger den stationären Handel, sondern vielmehr das Internet als Einkaufsort bevorzugen. Sie kam damals gerade frisch aus den USA und berichtete darüber, dass es möglich sein wird, Hologramme von sich anfertigen zu lassen und sich direkt in Online-Stores einkleiden zu lassen. Man sieht sich also selbst in der digitalen Umkleidekabine. Architekten entwerfen Häuser, bei denen es wichtig ist, dass Pakete direkt abgeladen werden können, so dass sich der Nutzer einen Umweg zur Post sparen kann. “Cocooning” wird zum Schlagwort werden, der Rückzug aus dem wahren Leben ins virtuelle Leben. Das alles erschien mir sehr utopisch, denn wir schrieben das Jahr 1994 und somit auch noch vor Cluetrain.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (101 Stimmen, 4,94 von 5)
Loading...

 

podcast_beacons

In der ersten Folge des mobile zeitgeist Podcasts beschäftigen wir uns mit dem Thema Beacons, den Einsatzmöglichkeiten und der Technik dahinter.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (130 Stimmen, 4,32 von 5)
Loading...