Intelligente Mode: Wie Google und Levi´s neues Retailpotenzial heben

/ Lesedauer: 2 Minuten 6 Sekunden
vernetzte Commuter Jacquard Trucker-Jeansjacke

Wearables sind im Kommen: Demnächst bringen Google und Levi’s eine „intelligente“ Jeansjacke in die Läden. Die Commuter Jacquard Trucker-Jeansjacke besitzt einen Trackpad im Ärmel – einen berührungssensitiven Ärmel, in den leitendes Garn bzw. leitfähige Fäden eingearbeitet sind. Zusätzlich wird ein abnehmbarer Tag oder Sender in einem Knopfloch angebracht, der über Bluetooth mit einer App auf dem Mobiltelefon verbunden ist.

So kann der Träger der Jacke das Abspielen der Musik steuern und die Lautstärke regeln, Telefonanrufe managen oder Nachrichten und sogar Google-Maps Informationen erhalten, indem er den Ärmel berührt. Die Funktionen bzw. Gesten können individuell programmiert werden, z.B. ein einmaliges „Tappen“ oder Berühren stellt den Ton auf lautlos, ein Darüberstreichen nach rechts spielt den nächsten Musiktitel.

Der Sender ist abnehmbar, um ihn aufzuladen. Außerdem kann so die Jacke gewaschen oder gereinigt werden. Perfekt für eine Stadttour mit dem Fahrrad – die Jacke sagt dem Fahrer die Richtung an, Informationen über interessante Plätze und Orte werden gegeben und hilft, Telefonanrufe zu beantworten und indem man immer die Kontrolle über das Fahrrad und das Fahren beibehält: Fahrradfahren wird sicherer! Die Frage ist, ob das Schule macht und wir in Zukunft weitere intelligente Textilien erwarten können? Das kann man nur positiv bejahen, wenn man sich folgendes vor Augen führt:

  • Innovative Technologie: Google hatte auf seiner Entwicklerkonferenz im Mai 2015 zum ersten Mal gezeigt, wie Sakkos oder Jeans mit Hilfe von elektrisch leitendem Garn zur Bedienoberfläche fürs Mobilphone werden können. Nun wurde das im Rahmen des Projekts Jacquard entwickelte Stück Stoff in der sogenannten Commuter Jacket von Levi`s eingesetzt.
  • Unsichtbare Technologie: Häufiger Kritikpunkt an den aktuellen Wearables – wie z.B. Armbändern – ist, daß sie zu sehr nach Tehnologie aussehen. Für Google und Levi`s ging es daher darum, etwas zu entwickeln, das fast unsichtbar in ein Kleidungsstück eingearbeitet ist.
  • Massenproduktionstauglichkeit: Neben Form und Funktion ist die wirkliche Innovation hinter der Vorstellung der neuen Jacke, das sie in den aktuellen Levi`s-Fabriken produziert und die Produktion eingebettet in den bestehenden Herstellungsprozess ist. Der intelligente Stoff wird in einer der bestehenden Webereien hergestellt – die Möglichkeit einer Massenfertigung ist also gegeben.
  • Normale Kleidung: Weitere Herausforderungen ergaben sich daraus, dass der Stoff bzw. die Kleidung so behandelt sollte wie andere Kleidung ohne dabei die Funktionalität zu verlieren: Waschen in der Waschmaschine oder über einen Stuhl hängen nach dem Ausziehen. Das alles wurde positiv getestet.

Die Commuter Jacke wird im Frühjahr 2017 in die Läden kommen. Dies ist also der Anfang einer Generation smarter Mode. Nicht nur interessant für Modehersteller, Hersteller von Arbeits- und Berufskleidung, sondern insbesondere auch für Sportartikelhersteller.

Was bedeutet das für den Fashion-Retailer? Es ergeben sich vollkommen neue Potenziale von Sortimentskombinationen für die Zukunft. Mit Riesenschritten dringen Internet of Things Lösungen in dem Markt, die ein komplett neues Kompetenzportfolio von den Händlern fordert.

Beitragsbild: Google

128 Sterne aus 27 Bewertungen

 

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Tragen Sie sich in unseren kostenfreien Newsletter ein. Über 4.000 Kollegen aus Handel, Städten und Industrie lesen ihn bereits.

 

Payback
0 Kommentare

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Meinung
und einen fruchtbaren Austausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.