Beiträge

Retail Analytics Nike

Eins ist klar: Wir kaufen auch noch in der Zukunft stationär ein. Aber wie sehen die stationären Geschäfte der Zukunft aus? Nike, die berühmte Sport- und Lifestylemarke, die ihre Artikel erfolgreich über das Internet und auch über stationäre Händler oder Kauf- und Warenhäuser verkauft, geht jetzt neue Wege. Der Sportartikelhersteller und -verkäufer begibt sich in ein berühmtes Einkaufszentrum in Los Angeles, um sich dort als Direct-to-Consumer-Marke neu zu erfinden. Direkt im Herzen von Los Angeles eröffnete Nike im Sommer dieses Jahres seinen neuen Concept Store in einem der berühmtesten Einkaufsviertel und setzt dabei auf Retail Analytics.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Stimmen, 4,65 von 5)
Loading...

 

Deutschland, Land der Dichter oder lieber das Land der Krämerseelen?

Was hat sich eigentlich im Handel in Deutschland in Bezug auf Einkaufspreise, Discount- und Verkaufspreise getan, sind hier immer noch die Krämer am Werk? Ist Dynamic Pricing für den stationären Handel wirklich kein Thema?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Stimmen, 4,70 von 5)
Loading...

 

Seit Beginn an ist das Platt Retail Institut (PRI) Partner von Zukunft des Einkaufens. PRI ist ein internationales Beratungs- und Forschungsunternehmen, das sich auf den Einsatz von Technologien konzentriert, die das Kundenerlebnis positiv beeinflussen. Dabei entwickelt PRI Marketing- und Technologiebereitstellungsstrategien, die durch entsprechende Analysen gestützt werden, um Marken aufzubauen und deren Umsatz positiv zu beeinflussen. Zusätzlich zu seiner globalen Beratungsexpertise veröffentlicht PRI auch das vierteljährlich erscheinende Journal of Retail Analytics, eine umfassende Publikation, die Nachrichten und Fallstudien zu digitalen kundenorientierten Technologien und Einzelhandelsanalysen enthält.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Stimmen, 4,90 von 5)
Loading...

 

NRF2018

Die NRF ist die größte Messe für Retail Technology der Welt. Nur wenige Unternehmen der Branche verpassen es, dort Präsenz zu zeigen. Für uns ist wichtig zu erkennen, wohin die größten Trends der Branche gehen und womit sich die dort präsentierenden Handelsunternehmen beschäftigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Stimmen, 4,76 von 5)
Loading...

 

intel

Wenn man ein hochinnovatives Lösungsportfolio im Retail Bereich sucht, kommt man an Intel nicht vorbei. Auf allen Handelsmessen gehören sie zu den Highlights, so auch auf der NRF.  Vor einigen Jahren hat Intel erkannt, das der Markt zwar immer noch die besten Technologieprodukte nachfragt, aber im Kontext mit Lösungen diese in einem anderen Licht betrachtet. Die Transformationsleistung von der Technologie zum Business Value muss vom Lieferanten kommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (69 Stimmen, 4,43 von 5)
Loading...

 

impinj

Impinj war viele Jahre lang einer der führenden RFID-Technologieentwickler mit Sitz in Seattle. Bereits im Metro Future Store (hier der Film dazu) haben wir mit dem Unternehmen gemeinsam die erste RFID überwachte Kühltruhe entwickelt, um die gesamte Prozesskette im Frischfleischsegment transparent zu machen. Seinerzeit wurden sehr viele technische Hürden genommen, denn eine Kühltruhe ist durch die physikalischen Gegebenheiten nicht gerade ideal zur Übermittlung von Funktechnologien. Alle Hürden wurden Dank des guten Engineerings übersprungen, die Technologie war anschließend sehr zuverlässig.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, 4,00 von 5)
Loading...

 

Instore Experience

Über Instore Experience, oder „Erlebnis pro qm“,  wie Nicole Srock.Stanley, CEO der renommierten Retail Design Agentur dan pearlman es nennt,  wird zur Zeit viel geschrieben und diskutiert. Händler, insbesondere auch in den USA, probieren alles Mögliche aus, um den Kunden an den POS zu holen und dort so zu unterhalten, dass er erstens kauft und zweitens wiederkommt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (141 Stimmen, 4,18 von 5)
Loading...

 

Heute und in Zukunft ist es für den Handel wichtig, Kenntnisse über den Kunden, seine Einkaufsgewohnheiten und Einkaufsverhalten zu erhalten. Allerdings finden es viele Händler im stationären Geschäft schwierig, die Vorlieben ihrer Kunden zu erkennen und Kundenverhalten zu messen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (107 Stimmen, 4,50 von 5)
Loading...

 

Die 5 Weisen

Im Modehandel gibt es eine interessante Ratio: Über 80 Prozent des Gesamtumsatzes liefert immer noch die klassische Filiale. Weniger als 20 Prozent der Umsätze der eigene Webshop. Dafür analysieren Händler relativ wenig das Kundenverhalten in der Filiale, KPIs hierzu sind kaum vorhanden – Reports aus dem Webshop hingegen werden reichlich generiert. Wie der Modehandel ein absurdes Ungleichgewicht in seinen Retail Analytics Bemühungen ausgleichen könnte, möchte ich hier erklären.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (73 Stimmen, 4,38 von 5)
Loading...

 

Was ist ein Realtime-Shopper? Lassen Sie es mich an einem Beispiel aus dem Sport aufzeigen: Die Technologie, die unsere Kreditkarten und Reisepässe sicher macht bringt nun auch wichtige Veränderungen in den American Football. Welcher Spieler ist mit welcher Geschwindigkeit in welchem Spielzug wie weit gelaufen? Wie ist die Pulsentwicklung des Spielers? Wieviele Kalorien hat der Spieler bereits verbraucht? Wie ist die Höchstgeschwindigkeit, welche Distanzen hat er zurückgelegt?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Stimmen, 4,66 von 5)
Loading...

 

Portfolio Einträge