regalpreis

Regalpreis.de – POS Monitoring und Competitive Intelligence

Euer Startup in einem Tweet: Was macht Ihr?

regalpreis.de ist ein Self-Service-Tool für Preiserhebungen im Einzelhandel, das tagesaktuelle Preise von Artikeln mit Belegfotos deutschlandweit beschafft.

Welches konkrete Bedürfnis des Handels/der Industrie/der Stadt/des Shoppers adressiert Ihr?

Handel und Konsumgüterindustrie stehen im ständigen Wettbewerb in punkto Sortiment, Qualität und auch Preis. Ohne ein effizientes standortspezifisches Preismonitoring ist eine Konkurrenzsituation schwer bewertbar.

Für den Handel bedeuten aktuelle Preisdaten der Wettbewerbsfilialen eine zeitnahe Anpassung und den entscheidenden Wettbewerbsvorteil auf der Fläche, um preisbewusste Verbraucher in den Markt zu locken.

Für die Konsumgüterindustrie ist regalpreis.de eine Hilfe die eigene POS-Präsenz besser einzuschätzen, die Umsetzung von UVPs und Aktionspreisen zu prüfen sowie die Preissituation im Vergleich zu Wettbewerbsmarken zu vergleichen.

Wer seid Ihr (Team) und welchen beruflichen Hintergrund habt Ihr?

regalpreis.de ist ein interdisziplinäres Team aus 40 Köpfen, welches sich aus den Bereichen Marketing, Handel, Informatik und Big Data zusammensetzt.

Wo steht Euer Unternehmen heute und wo seht Ihr es in fünf Jahren?

Aktuell ist regalpreis.de in der Einführungsphase, Unternehmen kennen die Möglichkeiten hier oft noch nicht und greifen auf klassische Preisdaten zurück, die oft schon Wochen alt sind. In 5 Jahren ist unsere Plattform der selbstverständlichste Weg mal schnell ad hoc einen Regalpreis zu erheben ohne den eigenen Außendienst losschicken zu müssen.

Was benötigt Ihr auf diesem Weg? Wen oder was sucht Ihr?

regalpreis.de sucht Multiplikatoren und Weitersager. Forschungsinstitute für branchenspezifische Wettbewerbsstudien sind ebenso willkommen.

Kontakt

regalpreis.de
c/o wer denkt was GmbH
Robert-Bosch-Straße 7
64293 Darmstadt

www.regalpreis.de

MEHR STARTUPS

128 Sterne aus 27 Bewertungen

 

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Tragen Sie sich in unseren kostenfreien Newsletter ein. Über 3.900 Kollegen aus Handel, Städten und Industrie lesen ihn bereits.