Food Innovation Camp 2019 & Food Award

/ Lesedauer: 4 Minuten 28 Sekunden
food innovation camp 2019

Am 20. Mai 2019 dient das dritte Food Innovation Camp in der Handelskammer Hamburg erstmals als Plattform für den Themenschwerpunkt Die Zunkunft der Logistik und welche Rolle Startups darin übernehmen‘.

**BEENDET**Wir verlosen fünf Freitickets für das Food Innovation Camp, u.a. mit Renate Künast. Mehr zur Teilnahme unten.

Einen ganzen Tag lang wird es im Rahmen der Food Innovation Camp-Konferenz spannende Panel-Diskussionen, Vorträge, Startup-Pitches und Matchmakings zwischen der etablierten Logistikwelt und dem Startup-Ökosystem geben.

Die Veranstalter freuen sich zudem die zweite Hamburger Bürgermeisterin Katharina Fegebank als Gast auf der Bühne begrüßen zu dürfen. In der Runde ,Die Stadt der Zukunft – Utopia oder bald Wirklichkeit?‘ wird mit der Politikerin und den Innovatoren über die Herausforderungen, denen die Stadt bei wachsendem Logistik-Verkehrsaufkommen gegenübersteht, diskutiert und Lösungen betrachtet, die auch die Digitalbranche dafür liefern kann.

Logistik beim Food Camp? Das passt!

Logistik ist für die Lebensmittelbranche ein entscheidendes Thema. Was nützt das beste Produkt, wenn es nicht zum richtigen Zeitpunkt in optimaler Qualität in den Handel und zum Kunden gelangt! Das Food Innovation Camp 2019 macht deshalb Logistik zu einem Schwerpunktthema.

Beim Camp treffen sich Entscheider aus Handel und Logistik, die sowohl in der Food-, e-Commerce- als auch in der Logistikbranche neue Wege gehen. Welche Lösungen gibt es für das Problem der „letzten Meile“? Wie packt ein Startup die Herausforderung Logistik am besten an? Wie lässt sich die Lieferkette lückenlos gestalten und dokumentieren? Welche Rolle spielen neue Technologien wie künstliche Intelligenz oder Blockchain? Diese und viele weitere Themen behandelt der Konferenzteil „Logistik der Zukunft“.

Besonders für Startups ist die Pitch-Challenge interessant: Hier können Jungunternehmen ihre Ideen und Geschäftsmodelle innerhalb von fünf Minuten einer Expertenjury vorstellen, die Feedback gibt und Fragen stellt, genau wie das Publikum. Interaktion und Netzwerke sind überhaupt wesentliche Elemente des Food Innovation Camps. So manche erfolgreiche Geschäftsbeziehung hat hier schon ihren Anfang gefunden.

Food Innovation Camp 2019

Am 20. Mai 2019 ist die Handelskammer Hamburg Schauplatz der dritten Ausgabe des Food Innovation Camps (FIC). Die beiden ersten von Hamburg Startups organisierten Veranstaltungen in den Jahren 2017 und 2018 versammelten insgesamt über 2.500 Fachbesucher und rund 170 Aussteller. 2019 werden bis zu 1500 Fachbesucher erwartet und über 80 Aussteller aus der Food- und Non-Food Welt präsentieren ihre innovativen Produkte in der Expo.

Logistik und nachhaltige Beauty-Produkte als neue Schwerpunkte

Lag der Fokus bisher vor allem auf den Bereichen Food-Startups, Gastronomie, Hospitality und Lebensmittelhandel, kommen dieses Mal zwei neue Schwerpunkte hinzu. So wird sich ein Konferenzteil mit dem Thema Logistik beschäftigen, außerdem erhalten Startups, die nachhaltige Kosmetik- und Körperpflegeprodukte anbieten, einen eigenen Ausstellungsbereich, die Beauty-Lounge. Zu den prominenten Gästen werden Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, der Fernsehkoch Christian Rach und viele weitere zählen.

Das Food Innovation Camp versteht sich in erster Linie als B2B-Messe und spricht daher ein Fachpublikum an. Die wichtigsten Partner sind DS Produkte, Rewe und die Büntings-Unternehmensgruppe. Erwartet werden Entscheider und Einkäufer aus dem Handel und anderen für die Food- und Beauty-Szene relevanten Branchen sowie dort aktiven Investoren. Hinzu kommen Vertreter der Medien.

Die Erfolgsfaktoren Matchmakings und fesselndes Konferenzprogramm

Gründerinnen und Gründer von Startups erhalten die Möglichkeit, diese für sie wichtigen Entscheider und Multiplikatoren in von Hamburg Startups arrangierten Gesprächen von sich zu überzeugen. Über 1.000 solcher Matchmakings haben bei den bisherigen Camps bereits stattgefunden und mehrfach zu erfolgreichen Geschäftsbeziehungen geführt.

Das Konferenzprogramm bietet eine Vielzahl an Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops. Im Mittelpunkt stehen dabei Zukunftsthemen: Wie können wir nachhaltiger Leben, was wird im Jahr 2030 auf unseren Speiseplänen stehen, welchen logistischen Herausforderungen werden wir uns in modernen Städten stellen? Auch auf praktische Fragen, die jedes Startup betreffen, etwa zu Rechts- und Vertriebsthemen oder Marketing, gibt das Food Innovation Camp Antworten.

food innovation camp 2019 pitch

Expo und Verleihung des Food Awards

Der Expo-Bereich bietet bis zu 80 Ausstellern Platz. Die Startups können dort ihre Produkte vorstellen und zum Probieren anbieten. Für Abwechslung ist dort gesorgt, denn neben Food- und Beauty-Produkten gibt es dort auch neue Küchenartikel, Verpackungsalternativen zu Plastik und andere nachhaltige Innovationen zu sehen. Darüber hinaus bekommen einige der Aussteller die Chance, sich auf einer Pitch-Bühne dem Publikum und einer Fachjury zu präsentieren, die wertvolles Feedback liefert und einen Preis für den besten Pitch vergibt.

Abschluss und Höhepunkt des Food Innovation Camps ist die Verleihung des FIC Awards. Startups aus ganz Deutschland sind aufgerufen, sich für die Kategorien „Newcomer“ und „Bestes Produkt“ zu bewerben. Den Gewinnern wirken üppige Mediabudgets, eine Listung im Einzelhandel und ein verstärktes Medienecho.

Zur Anmeldung zum Food Award hier entlangDie Bewerbungsphase endet am 5. April. Die Jurysitzung findet am 29. April statt und die große Preisverleihung dann im Rahmen des Food Innovation Camps am 20. Mai in der Handelskammer Hamburg.

Ticketverlosung für das Food Innovation Camp – BEENDET!

Da wir gerade erfahren haben, dass die ehemalige Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Renate Künast, beim Food Innovation Camp dabei sein wird, haben wir unsere Verlosung noch einmal um eine Woche verlängert.

Als Medienpartner können wir fünf Freitickets für das Food Innovation Camp verlosen. Einfach bis zum 5. April 2019 12. April 2019 einen Kommentar hier hinterlassen, warum aus Eurer Sicht die Logistik für die Lebensmittelbranche so wichtig ist.

Das Kleingedruckte: Wir werden uns in der KW 16 (15.-21.4.2019) per Mail melden, um den Ticket-Code zu übermitteln. Erhalten wir auf diese Mail nicht innerhalb von drei Werktagen eine Antwort, verfällt der Gewinn und wir ziehen einen neuen Gewinner. Eine Barauszahlung ist ebenso ausgeschlossen wie der Rechtsweg. Die Verantwortung über eine eventuelle Versteuerung des Gewinns liegt beim Gewinner selbst. 

Wer lieber ein Ticket kaufen möchte, wird hier fündig.

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Tragen Sie sich in unseren kostenfreien Newsletter ein. Über 4.500 Kollegen aus Handel, Städten und Industrie lesen ihn bereits.

8 Kommentare
  1. Avatar
    Clarissa Maus sagte:

    Die Logitistik wird mehr und mehr zum entscheidenen Prozessabschnitt im Verkauf, da der Käufer mittlerweile neue Anforderungen an sein Einkaufserlebnis stellt! Als Käufer sollte man sich ebenso wie als Verkäufer damit auseinander setzen, welche Möglichkeiten derzeit erprobt und angeboten werden.

    Antworten
  2. Avatar
    Renke Haverich sagte:

    Die letzte Meile im eCommerce Business gilt es trotz Großstadtverkehrs zu überwinden. Beliebte Zeitfenster zur Anlieferung sind vor und nach den klassichen 9-5 Arbeitszeiten, also genau in der Rush Hour.
    Wie können eRetailer eine pünktliche Lieferung sicherstellen ohne dass die Kosten explodieren?

    Antworten
  3. Avatar
    Claudia Ende sagte:

    In der Logistik geht nichts ohne Partnerschaft. Fällt ein Zahnrad aus, bricht alles zusammen. Das kann die KI nicht alleine leisten, hier steht der Mensch als wichtigstes Element auf der Kommandobrücke!
    Ich wünsche mir, zwei Karten zu gewinnen, damit mein Partner und ich zusammen erfolgreich im Camp sein werden.

    Antworten
  4. Avatar
    Rainer Frohloff sagte:

    Gerade in den innenstädten ist ein Lieferverkehr von Lebensmitteln ohne jegliche Schadstoffbelastung und Verstopfung der meist schmalen Strassen aufgrund der überschaubaren Entfernungen sehr gut möglich. Die Bündelung von Waren verschiedener Händler ist unbedingt erstrebenswert. Dadurch entsteht automatisch auch weniger Traffic.

    Antworten
  5. Avatar
    Sascha Krämer sagte:

    Weil auch hier dringend Veränderung notwendig ist unterstütze ich das Projekt und freue mich auf einen regen Austausch vor Ort.

    Antworten
  6. Avatar
    Julia sagte:

    Wir sehen jetzt bereits, dass die Logistik eine der großen Herausforderungen der heutigen Zeit ist. Bisher liegt der Fokus auf den Städten, aber vergessen wurde bisher die Landbevölkerung. Hier sind das Problem weniger die verstopften Straßen, dafür mehr die langen Wege, die nicht immer wirtschaftlich sind.

    Antworten
  7. Avatar
    Wolfgang Toepfer sagte:

    Der Online-Handel erschließt zunehmend neue Warengruppen – immer häufiger werden hierzulande auch frische Lebensmittel zum Kunden nach Hause geliefert. Das wandelnde Konsumentenverhalten verändert nicht nur den Lebensmittelmarkt, sondern auch die Anforderungen an die Transport- und Logistikbranche. Für Lebensmittel sind Fahrzeige mit drei unterschiedlichen Temperaturbereichen notwendig. Das bedeutet komplexe Fahrzeuge und hohe Kosten. Unternehmen wie die REWE haben Schwierigkeiten die Logistik bzw. die Lieferfenster zu optimieren. Daher finde ich den Ansatz von Picnic sehr gut. Ein solcher Ansatz entlastet auch die Verkehrssituation in den Innenstädten. Die Verkehrssituation in deutschen Innenstädten wird aufgrund des stetig steigenden Paket- und Lieferaufkommens immer schwieriger.

    Antworten
  8. Avatar
    Philipp Schanz sagte:

    Logitistik ist der zentrale Prozessabschnitt im Verkauf, da die Käufer sehr spezielle und gehobene Anforderungen stellen: Hier entscheiden individuelle und kreative Logistik Leitungen über Erfolg oder Misserfolg!
    Nur mit dem Strom zu schwimmen ist hier absolt nicht mehr ausreichend und zeitgemäß!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.