Beiträge

erste und letzte meile

Zwei Phasen des Logistikprozesses sind besonders wichtig: die erste und die letzte Meile. Für das Überleben von Handelsunternehmen ist entscheidend, wie effizient und reibungslos sie diese beiden Abschnitte der Logistik ihrer Lieferkette bewältigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (102 Stimmen, 4,92 von 5)
Loading...

 

Sharing-Dienste

Die Digitalisierung hat bereits in unserem Alltag, im Arbeitsleben, in der Industrie, im Handel und anderen Bereichen Einzug gehalten. Und sie wird weiter voranschreiten und unser Leben mit neuen Anwendungen und Innovationen verändern. Wie wird es in zwanzig Jahren aussehen? Technologien, Vernetzung, Kommunikation, das alles wird unser Leben prägen. Welche Auswirkungen hat das auf den Handel? Werden wir noch so einkaufen wie heute? Welche Produkte werden wir kaufen? Aufschlüsse gibt eine neue Studie von QVC. Hier der zweite Teil der Studienergebnisse.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 53,00 von 5)
Loading...

 

Amazon Storefronts

Heute startet Amazon mit den Amazon Storefronts, einem neuen Online-Shop mit Produkten ausschließlich von kleinen und mittleren Unternehmen aus Deutschland, die über Amazon verkaufen. Kunden auf Amazon.de können Produkte und Angebote von deutschen Unternehmen entdecken und über Videos und Portraits mehr über die Menschen dahinter erfahren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (144 Stimmen, 4,85 von 5)
Loading...

 

Apple Town SquaresApple Inc.

Der Tech-Gigant Apple war schon immer, entgegen der Expertenmeinungen, mit seinen Stores erfolgreich. Doch ruht sich Apple auf diesem Erfolg nicht aus, sondern krempelt sein Store-Branding komplett um. Der Mensch und sein Erlebnis mit der Marke werden in einen vermeintlich öffentlichen Raum inszeniert. Ein geschickter Schachzug.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Stimmen, 4,74 von 5)
Loading...

 

Social Media für Händler

In den vergangenen Jahren haben sich die Social Media Networks sprunghaft entwickelt, einige schneller und/oder durch Zukäufe, andere etwas langsamer aber nicht minder erfolgreich. Je nach Alter und sogar Geschlecht ist die Nutzung der Dienste unterschiedlich. Wie unterscheiden sich die wichtigsten Plattformen und was sind die Erfolgsfaktoren? Die Grundregeln für Social Media für Händler.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Stimmen, 4,63 von 5)
Loading...

 

Tech-Giganten

Die Top 20 der internationalen Tech-Giganten kommen ausschließlich aus den USA und China. Eine Infografik von VisualCapitalist zeigt anschaulich, wie sich die Technikwelt verändert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (118 Stimmen, 4,48 von 5)
Loading...

 

Damals, im digitalen Pleistozän, hatten wir in den Unternehmen eine Marketing- und eine PR-Abteilung. Das Marketing machte die Prospekte und Anzeigen und die PR sprach mit der Presse. Es war eindeutig, dass Informationen aus unserem Haus so unglaublich spannend waren, dass wir sie in aller Breite auf alle hinaus geblasen haben. Je lauter, je besser. Selten haben wir uns darum gekümmert, ob die Botschaft vernommen, verstanden und behalten wurde. Wir haben das schon immer so gemacht. Weiter so!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Stimmen, 4,10 von 5)
Loading...

 

In den Jahren, die man sein Geschäft betreibt, schleichen sich Gewohnheiten ein. Der Erfolg ist da, man hat gar keinen Grund, etwas zu ändern und so plätschert der Alltag dahin. Das ist nicht grundsätzlich schlecht, birgt allerdings eine Gefahr. Man neigt dazu, sich auf seinem Erfolg auszuruhen und nimmt die ersten Anzeichen von Veränderungen nicht wahr.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Stimmen, 4,98 von 5)
Loading...

 

Digitalisierung im Handel

Wir befinden uns heute am Beginn der Digitalisierung unserer Arbeits- und Lebenswelten. Viele Menschen sind von den Chancen begeistert und entwickeln neue Lösungen, Geschäftsmodelle und Plattformen. Andere fühlen sich und ihr Unternehmen von allen Seiten bedroht, setzen auf Abwehrstrategien oder stecken schlimmstenfalls den Kopf in den Sand.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (71 Stimmen, 4,97 von 5)
Loading...

 

ecommerce

Sie schießen wie Pilze aus dem Boden: Die Anbieter von lokalen Marktplätzen, die kleine und mittlere Händler ins Internet-Business boosten sollen. Überall schlagen derzeit Startups auf, die mit mehr oder weniger originellen Namen den „digital zurückgebliebenen stationären Händlern“ den Weg in die digitale Welt aufzeigen und eine Antwort auf Amazon & Co. sein sollen. Mit viel Investorengeld im Rücken werden dann Portale auf die Beine gestellt, die dann den kleinen Händlern ein Stück Webshop zur Verfügung stellen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (93 Stimmen, 4,30 von 5)
Loading...

 

Mobile First

Es ist schon wieder acht Jahre her, als der damalige CEO von Google, Eric Schmidt, beim Mobile World Congress 2010 in Barcelona die magischen Worte „Mobile First“ ausgesprochen hat. Was hat sich eigentlich seitdem getan? Gehen die Nutzer wirklich schon bevorzugt an ihren mobilen Geräten shoppen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (130 Stimmen, 4,19 von 5)
Loading...

 

Corporate Blogs im Handel

Es ist lange her, dass Jean-Remy von Matt 2006 Blogs als die „Klowände des Internets“ bezeichnet hat. Genau in diesem Jahr begann ich zu bloggen und tue es – wie man hier gerade sieht – bis heute. Doch wie steht es um Corporate Blogs im Handel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...

 

HelloFresh

Seit etwas über einem Monat ist HelloFresh (Weblink) nun an der Börse und hat 318 Millionen Euro eingesammelt. Abstrakt betrachtet könnte man das so nennen: Es werden diese 318 Mio. € in einen Lebensmittelhändler investiert, der nur 5 Produkte im Sortiment und noch nie Geld damit verdient hat. Zudem funktioniert das Konzept nur, wenn man mit massiven Marketingbudgets Kunden dazugewinnt, um die Abwanderung von Bestandskunden zu kompensieren. Wer sollte das tun und warum?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (104 Stimmen, 4,25 von 5)
Loading...

 

amazon den Kampf ansagen

Amazon den Kampf ansagen

Letzte Woche lief im ARD die Dokumentation „Das System Amazon“ über die Machenschaften von Amazon. Bereits während des Anschauens dachte ich, wenn Amazon schon verrissen wird, warum wird die Frage, warum Amazon so erfolgreich ist, nicht ebenso beleuchtet?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Stimmen, 4,61 von 5)
Loading...

 

Amazon kauft Whole Foods

BÄMMM! Das schlug ein wie eine Bombe. Amazon kauft die Biosupermarktkette Whole Foods für knapp 14 Milliarden US$. Auf einen Schlag hat Amazon 460 stationäre Lebensmittelläden in den USA, Kanada und Großbritannien und 87.000 Angestellte mehr. Der größte Deal in Amazons Geschichte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (144 Stimmen, 4,28 von 5)
Loading...

 

sprachassistenten

In der Welt der Ökosysteme und Plattformen herrscht heutzutage ein Gleichstand, der von Apple, Google, Facebook und Amazon bewahrt wird. In der letzten Zeit stieß noch Microsoft hinzu.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...

 

künstliche intelligenz

Der US-Modehändler Macy’s testet in zehn seiner Filialen „Macy’s On Call“, künstliche Intelligenz in Form eines Chatbot der Shoppern im Store helfen soll, sich leichter zurecht zu finden. Der Bot basiert auf IBMs Watson und kann über eine mobile Webseite aufgerufen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Stimmen, 4,63 von 5)
Loading...

 

zukunft des handels

Ich war am vergangenen Donnerstag auf der brand eins Fachkonferenz „Künstler gesucht! Die Zukunft des Handels“ und bin begeistert. Ich war bei all den Konferenzen der letzten Jahre nur wirklich selten auf einer derart guten Veranstaltung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (150 Stimmen, 4,04 von 5)
Loading...

 

Mobile Commerce

Digitalisieren ist im Prinzip eine klasse Sache, aber kleine Unternehmen scheuen oft den Schritt in die digitale Welt, auch im Mobile Commerce. Meistens wird darin ein Großprojekt gesehen, welches die eigenen Ressourcen übersteigt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (140 Stimmen, 4,67 von 5)
Loading...

 

Zukunft des Shoppens

Die Zukunft des Shoppens ist mobil: Das Smartphone wird künftig das wichtigste Einkaufsinstrument sein. Der Anteil der Kunden in Deutschland, die mindestens einmal monatlich einen Kauf über ihr Smartphone tätigen, ist in den vergangenen vier Jahren von 11 auf 35 Prozent gestiegen. Im selben Zeitraum ist der Anteil der Konsumenten, die noch nie mobil gekauft haben, von 70 auf 48 Prozent gesunken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (117 Stimmen, 4,94 von 5)
Loading...

 

facebook

Viele Händler haben bereits eine Facebook Page und versammeln dort ihre Fans, informieren, machen Gewinnspiele, locken sie in die jeweiligen Online-Shops und tragen mit ihren Werbeschaltungen zum Erfolg von Facebook bei. Im vierten Quartal 2015 konnte Facebook immerhin einen Umsatz von 5,84 Milliarden Dollar vermelden, ein Plus von satten 52 Prozent im Jahresvergleich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (75 Stimmen, 4,37 von 5)
Loading...

 

Robot

Spätestens seit Facebook auf seiner Developer Conference F8 Mitte April 2016 das SDK (Software Developer Kit) für Bots im Facebook Messenger bekannt gegeben hat, sind die Chat-Bots in aller Munde. Doch was sind Bots eigentlich? Wo und wie werden sie bereits eingesetzt?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, 4,40 von 5)
Loading...

 

Plattformen

„In einem Bargeldland wie Deutschland Akzeptanz für neue, innovative Bezahlverfahren aufzubauen, ist ein schweres, aber machbares Stück Arbeit“, skizzierte das Startup PayCash die Mobile Payment Situation in Deutschland in 2013. Aber es braucht einen seeehr langen Atem, wie wir inzwischen alle gelernt haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (97 Stimmen, 4,72 von 5)
Loading...

 

Startups pivot

Wenn man mit Mobile Payment in Deutschland nicht glücklich werden kann, wandert man eben in Länder aus, in denen nicht nur Goldgräberstimmung herrscht, sondern auch Gold geschöpft wird. Im letzten Artikel äußerte sich Cashcloud über die „deutsche Enttäuschung“ und das Startup konzentriert sich nun lieber auf Spanien. Auch die mPay App iPAYst spricht auf ihrer Website über andere Länder wie Spanien, Italien und Türkei. Sein wahres Glück scheint das dahinterstehende Startup UMT AG aber woanders gefunden zu haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (129 Stimmen, 4,12 von 5)
Loading...

 

Findeling

Viele digitale Shopping-Angebote konzentrieren sich darauf, die potenziellen Käufer, die ein bestimmtes Produkt suchen, in ihren Online- oder Offline-Shop zu lotsen. Das Geschäft selbst dient oftmals nur der Kategorisierung, als Klammer um ein definiertes Sortiment. Konsumenten finden so die meist austauschbaren Produkte, aber selten ihren Lieblingsladen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (142 Stimmen, 4,23 von 5)
Loading...

 

Weitere Inhalte