Das Kompetenzforum für Handel und Vitale Innenstädte hat einen Namen: VITAIL

Vitail

– dieser Name steht ab sofort für Kompetenz und praxisnahen Austausch für Stadt und Handel. Das IFH Köln und die gmvteam GmbH bündeln ihre Erfahrung und Expertise und schaffen mit ein Kompetenzforum, um erfolgreiche Zukunftsstrategien für Handel und Innenstädte zu konzipieren und zu erproben. Gleichzeitig ist das Ziel, neue Konzepte mit -Stakeholdern – wie Wirtschaftsförderung, Stadtverwaltung, Handel, Stadtmarketing und Immobilienentwicklung – zu diskutieren und zum Austausch zwischen den Beteiligten beizutragen.

„Innenstadt und Handel liegen im Spannungsfeld von Strukturwandel und Digitalisierung. Neue Wege, neue Themen und neue Macher sind gefordert, um die Zukunftsfähigkeit von Standorten zu sichern. Hier setzt VITAIL an. Innovationen werden konzipiert, getestet, umgesetzt und bewertet. Daraus abgeleitetes, umsetzungsorientiertes Wissen und Best Practices helfen, vor Ort und individuell neue Strategien zu entwickeln. Jeder interessierte Innenstadt-Stakeholder ist herzlich willkommen, im Netzwerk zu partizipieren“, so Boris Hedde, Geschäftsführer des IFH Köln.

„Die Innenstädte brauchen neben einer strategischen Ausrichtung leicht umzusetzende Lösungen für den Handel, um den Anforderungen der Zukunft im analogen und digitalen Bereich zu begegnen. Dabei muss eine praxisnahe und erprobte Vorgehensweise im Vordergrund stehen“, so Frank Rehme, Managing Partner der gmvteam GmbH.

Erste Projekte: und Handelskümmerer in Köln

Erste Projekte im Rahmen von VITAIL sind bereits gestartet. Im Projekt Future City Langenfeld entsteht derzeit eine Modellstadt für die innovative Zukunft des Handels und des Erlebnisraumes Innenstadt, das mittlerweile auch vom Land Nordrhein-Westfalen unterstützt wird. Anhand der Customer Journey vor Ort werden mit Partnern aus Industrie und Dienstleistung anwendbare Lösungen für eine attraktive Innenstadt erarbeitet. Hier geht es zu einer Zusammenstellung unserer Beiträge diesbezüglich.

In Köln hat das IFH Köln gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer zu Köln sowie der Wirtschaftsförderung Köln das Projekt „Handelskümmerer“ – das vom Handel vor Ort selbst initiiert wurde –aufgesetzt. Der Handelskümmerer wird dazu beitragen, die Interessensgemeinschaften in der Domstadt stärker zu vernetzen sowie deren Anliegen zu bündeln und klar zu kommunizieren. Eine Evaluation des Projektes erfolgt durch das IFH Köln.

Erste Austauschplattform: Event „VITAIL ´18“

Am 22. Februar 2018 bietet das neue Eventformat „VITAIL ’18“ in Langenfeld eine Austauschplattform für alle Innenstadt-Stakeholder. In einer Barcamp/Workshop/Lab-Atmosphäre werden die Teilnehmer neue Anregungen und Lösungen für ihre individuellen Fragestellungen rund um die Zukunft der Innenstadt erarbeiten. Impulse für die Diskussion liefern Vorträge, unter anderem zu den Themen „Alle Macht geht vom Kunden aus – dem Bürger, dem Shopper und Wähler in einer Person“, „Der digitale Raum als neues Geschäftsmodell der Stadt“ und „Das Beispiel Langenfeld – Ergebnisse, Expertise, Erfahrungen“. Weitere Informationen zum Event können hier abgerufen werden.

Der Dreiklang NEUE THEMEN | NEUE WEGE | NEUE MACHER soll folgende Schwerpunkte ausdrücken:

  • Sinnvolle Verzahnung des Lebensraums und des digitalen Raums einer Stadt.
  • Ganzheitliche Konzepte im interdisziplinären Netzwerk und neue Geschäftsmodelle für Städte.
  • Statt „man müsste mal“ echte Pilotierung und Umsetzung für die Optimierung einer Stadt.

Wir werden an dieser Stelle weiter über die Entwicklung berichten.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Ihre Sichtweise interessiert uns.
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.