kukki

kukki – Der erste Cocktail mit Eis in der Flasche

Euer Startup in einem Tweet: Was macht Ihr?

Die ersten Cocktails mit Eis und Früchten schon in der Flasche – tiefgefroren, daher ohne Farb- und Konservierungsstoffe. Super lecker, super praktisch, ohne Schnickschnack. Dazu gibt es den kukki Toaster – damit sind die gefrorenen Cocktails in 30 Sekunden ready to drink.

Welches konkrete Bedürfnis des Handels/der Industrie/der Stadt/des Shoppers adressiert Ihr?

kukki ist der einzige wirklich trinkfertige Cocktail ohne Abstriche. Kein anderer Fertigcocktail enthält Eiswürfel und frische Früchte.

kukki bietet guten Geschmack, hochwertige Zutaten, echtes Cocktailfeeling, ist in 30 Sekunden zubereitet und kann mit auf die Tanzfläche genommen werden. Die Eiswürfel kühlen den kukki für weitere 45 Minuten und sorgen für das einzigartige Trinkerlebnis bis zum letzten Schluck.

Für Gastronomen & Supermarktkunden interessant: Das Vorhalten von Spirituosen, Säften, Likören wird den Kunden erspart. Es werden keine Eiswürfel(maschinen), Gläser, Geschirrspüler, Bartresen mit Spülbecken, Früchte und Barequipment benötigt. kukki kommt gänzlich ohne Bar aus, es wird nur ein Tiefkühler und ein Toaster oder Warmwasser zum Auftauen benötigt.

Weiterhin generiert kukki in der Gastronomie mehr Umsatz durch zusätzliche Geschäfte mit Kunden, die kein Bier oder Wein trinken wollen. Durch die einfache Zubereitung ist kukki auch für Caterer/ Events interessant.

Wer seid Ihr (Team) und welchen beruflichen Hintergrund habt Ihr?

Josef “Sepp“ Klemm: Sepp gilt als Erfinder der kukkis und kümmert sich um den Bereich Entwicklung. Alle technischen Innovationen werden von ihm ausgiebig getestet und liebevoll entwickelt. Maschinenbaustudium, Zweitstudium Elektronik.

Saif Hamed: Als Geschäftsführer ist Saif vor allem für Personal, Produktion und Daily Business zuständig. Mit seiner guten Laune steckt er immer alle an. Maschinenbaustudium, Zweitstudium Elektronik.

Adreas Romanowski: Andy ist Leitung Vertrieb und Marketing. Er bringt die kukkis in die Märkte und Gastros und sorgt dafür, dass die Kunden und Gäste auch nach kukkis fragen. Andy hat langjährige Erfahrung im Eventbereich. Mittlerweile arbeiten insgesamt fünfzehn Menschen in der Entwicklung, Produktion, Logistik, Marketing und im Backoffice bei kukki.

Wo steht Euer Unternehmen heute und wo seht Ihr es in fünf Jahren?

In den letzten 12 Monaten ist es gelungen, kukki bundesweit in über 1000 Supermärkten zu platzieren. Zusätzlich wird kukki über die umsatzstärksten Großhändler für Gastronomie in Deutschland vertrieben. Transgourmet vertreibt kukki ab sofort auch in Österreich. Kunden wie das Ritz Carlton Hotel in Wolfsburg führen kukki bereits im Sortiment.

Die Kinokette CinemaxX führt kukki derzeit in 6 Kinos ein. Außerdem sind wir bei der größten Kreuzfahrtgesellschaft der Welt, „Carnival Cruises“, gelistet.

kukki hat den ersten Platz des „Product Innovation Award 2017“ der „Takeaway & Restaurant Innovation Expo 2017“ in London gewonnen. Zudem haben wir den Preis „Produktinnovation in Glas 2017“ des „Bundesverbands Glasindustrie e.V.“ gewonnen.

In fünf Jahren wird „kukki“ ein Deonym, also das neue Wort für qualitativ hochwertige Getränke mit Eis in der Flasche sein. „Bringst du mir ’nen kukki mit?“

Was benötigt Ihr auf diesem Weg? Wen oder was sucht Ihr?

Um nachhaltig erfolgreich zu werden, brauchen wir zum einen ein starkes Marketing für die Bekanntheit und die Nachfrage. Zum anderen brauchen wir natürlich gute Vertriebs-Partner, die zu uns passen, an uns glauben und uns flächendeckend verfügbar machen.

Kontakt

kukki GmbH
Goerzallee 299
14167 Berlin

www.kukkicocktail.com
+49 30 225013111

MEHR STARTUPS

128 Sterne aus 27 Bewertungen

 

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Tragen Sie sich in unseren kostenfreien Newsletter ein. Über 4.000 Kollegen aus Handel, Städten und Industrie lesen ihn bereits.