WORKSHOP: LOYALTY FÜR HANDEL UND INDUSTRIE

Kunden aktivieren und binden.

Loyalty im Handel

Basics: Welche Loyalty-Instrumente können wann, wie und wo eingesetzt werden, damit der Kunde aktiviert wird?

Ansatz: Auf Basis eines Loyalty-Canvas-Frameworks das bestmögliche Loyalty-Konzept für Ihr Unternehmen designen.

Chancen: Wie kann ich meine Kunden mit Loyalty-Konzepten aktivieren und überraschen, so dass sich die Customer Lifetime verlängert? Verstehen und lernen Sie, wie sie personalisiertes Loyalty im relevanten Kontext auf Ihre Unternehmensziele ausrichten. Mit dem Aufsetzen der Kundenbrille, sowie dem Verstehen der einzelnen Perspektiven der Beteiligten (Handel und Industrie), sollen gemeinsam Ideen für die Gegenwart entwickelt werden. Aktuelle Trends runden den Blick auf Loyalty in der Zukunft ab.

Wer sollte teilnehmen?

Entscheider und Mitarbeiter aus dem Handel und der Konsumgüterindustrie

Was nehmen Sie mit?

Einen Rund-um-Blick der aktuell existierenden Loyalty-Konzepte inkl. Bewertung einzelner Best Practices aus der DACH-Region. Sie werden die Erfolgsfaktoren einzelner Maßnahmen kennen lernen und ebenso die dahinter liegenden Prozesse. Natürlich schauen wir auch, welche Entwicklungen sich bereits heute abzeichnen und wie man sich diesen Veränderungen anpassen muss, um erfolgreiche Kundenbindung für das eigene Unternehmen sicher zu stellen.

Wir geben Ihnen wertvolle Tipps und Instrumente an die Hand, um selbst erfolgreiche Loyalty-Konzepte entwerfen und umsetzen zu können.

Ihre Workshop-Leiter: Jens Stauch konzipiert seit 14 Jahren die verschiedensten Kundenbindungsprogramme. Viele Jahre führte er das von ihm gegründete CH Couponing House GmbH, welches für hunderte Kunden europaweite Kampagnen entwarf und durchführte. Neben Beteiligungen an mehreren Start-ups ist Jens heute als Berater und Speaker für Handel, Hersteller und Agenturen unterwegs. Schwerpunkt der Beratung sind die Konzeption von Loyaltyprogrammen und Promotionmaßnahmen.

Seit 2007 ist Alexander Süßel in der Loyaltybranche als Consultant tätig, mit den Schwerpunkten Mobile Couponing & Mobile Loyalty. Aktuell ist er bei dem Münchener SaaS Anbieter Loyalty Prime in verschiedenen Kundenprojekten tätig. In den vergangenen Jahren unterstützte er in den Bereichen FMCG und Retail erfolgreich verschiedene Loyalty-Dienstleister wie z.B. Brand Loyalty, Department One und CH Couponing House ein. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit neuen Technologien u.a. beim Beacon Management Software Anbieter Sensorberg. Alexander Süßel schreibt seit 2010 für mobile zeitgeist über die Themen Mobile Couponing & Mobile Loyalty.

Laden Sie sich gleich das Datenblatt zu diesem Workshop herunter: ZDE Infoblatt Workshop Loyalty für Handel und Industrie


TERMINE: 24. November 2017, 9:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr –

Oder Sie nutzen das Formular am Ende dieser Seite.


Dauer: Ca. sechs Stunden

Kursgebühren: EUR 595,00 zzgl. MwSt. inkl. Tagungsgetränke und Snacks

Für POPAI-Mitglieder: EUR 550,00 zzgl. MwSt. inkl. Tagungsgetränke und Snacks

Ort: denkubator, Rather Kirchplatz 11, 40472 Düsseldorf

Mindesteilnehmerzahl: Acht Personen

Buchung

Tickets erhalten Sie per Mail:  oder über unser Formular am Ende dieser Seite.


Preisnachlässe: Bei Anmeldung von mehreren Teilnehmern eines Unternehmens gewähren wir einen Preisnachlass von EUR 55,00 auf die Teilnahmegebühren des 2. und jedes weiteren Teilnehmers.

Rücktritt/Storno: Die Teilnahme kann bis 20 Tage vor dem Veranstaltungstermin storniert werden. Es fällt lediglich eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50,00 zzgl. MwSt. an. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Später eingehende Stornierungen können nicht rückerstattet werden, es kann jedoch ein anderer Teilnehmer benannt werden. Die Teilnahmegebühr wird mit der Anmeldung fällig.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen wenn der Seminar-Leiter krankheitsbedingt verhindert ist und eine Vertretung nicht möglich ist. In diesen Fällen erstatten wir selbstverständlich die Kursgebühren zurück.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an:

Ticket-Reservierung



Teilnehmer (wenn nicht Sie selbst)

Datum der Schulung