Es wird wieder Zeit für ECR!

/ Lesedauer: 1 Minuten 11 Sekunden

In den vergangenen Monaten war zu beobachten, dass das Klima zwischen Industrie und Handel im Konsumgüterbereich zunehmend kühler wurde. Wir erinnern uns an die Aktion von DM, als Colgate wegen der Änderung der Verpackungsgröße öffentlich an den Pranger gestellt wurde. (Bericht). Auch die zunehmende Einlistung von Markenartikeln bei Discountern und der damit einhergehende Preisverfall sorgen bei den Vollsortimentern für eine nie dagewesene Verhärtung der Positionen.

 

Natürlich gab es in der Vergangenheit immer wieder kleine Scharmützel und temporäre Auslistungen, die eher als Säbelrasseln angesehen wurden, aber nie elementare Verstimmungen produziert haben. Heute erkennt man eine andere Schärfe, die hoffentlich eines nicht zum Stoppen bringt: Die ECR-Aktivitäten zum Wohl der Kunden. In der Vergangenheit wurden viele Projekte, basierend auf einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Handel und Konsumgüterindustrie, erfolgreich abgeschlossen. Die erreichten Ergebnisse zeigen ständig, wie wertvoll die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Partner und der ECR-Gedanke ist!

 

Für alle, denen der Begriff ECR nicht geläufig ist, kann ich diesen LINK empfehlen.

 

Für alle, die ECR Live erleben wollen, sei die Veranstaltung der GS1 Germany am 25. und 26.11.2015 ans Herz gelegt. Was erwartet Sie? Branchenweite Insights aus der Praxis, die den Shopper in den Fokus stellen, gemixt mit wissenschaftlichen Hintergründen. Wir sehen uns in Köln!

Hier geht es direkt zum Programm

ECR live 2015

128 Sterne aus 27 Bewertungen
Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Tragen Sie sich in unseren kostenfreien Newsletter ein. Über 4.200 Kollegen aus Handel, Städten und Industrie lesen ihn bereits.

Payback
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.