ECR Tag 2017 diskutiert: Wie helfen Kooperationen bei der Digitalisierung?

/ Lesedauer: 3 Minuten 27 Sekunden
ECR Tag 2017 diskutiert: Wie helfen Kooperationen bei der Digitalisierung?

Der ECR Tag ist mit über 800 Teilnehmern seit Jahren der größte deutsche Branchentreff der Konsumgüterwirtschaft zum Thema Efficient Consumer Response.  Unter dem Motto „Kooperation – Gemeinsam den digitalen Wandel gestalten“ fokussiert der ECR Tag am 20. und 21. September 2017 in München auf die Herausforderungen, vor denen die Konsumgüterbranche und der Handel im Zeitalter der Digitalisierung steht.

Unternehmen in Deutschland setzen auf Zusammenarbeit um Digitalisierung voranzutreiben

Unternehmen in Deutschland versuchen laut aktueller Bitkom-Umfrage die Digitalisierung gemeinsam zu meistern. So haben rund vier von fünf Unternehmen Partnerschaften mit Firmen aus der Digitalwirtschaft oder klassischen Branchen geschlossen, um die Transformation zu beschleunigen. Die wichtigsten Gründe dafür: Wissenstransfer ins eigene Unternehmen (48 Prozent) sowie Kostensenkung (45 Prozent).

Fakt ist: Digitalisierung bedeutet, Geschäftsmodelle zu überdenken sowie in qualifiziertes Personal und neue Lösungen zu investieren. Konstruktive Zusammenarbeit bietet die Möglichkeit, voneinander zu lernen, Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln und Investitionen gemeinsam zu schultern. Gerade die Zusammenarbeit mit Startups, wissenschaftlichen Einrichtungen, IT-Providern oder anderen Unternehmen bietet die Chance, voneinander zu lernen und Investitionen gemeinsam zu schultern.

Große Plattformen und vormals kleine Start-ups revolutionieren die Lebensmittelbranche

Stichwort Amazon Fresh: Bereits im Jahr 2016 kauften laut Eurostat erstmals 19 Prozent der Deutschen ihre Lebensmittel online ein – 8 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Die Tendenz ist insbesondere mit dem Start von Amazon Fresh und Co. steigend. Ob stationär oder online: Händler, Hersteller und Logistikdienstleister sind mehr denn je gefordert, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten.

Erstmals auf deutscher Konferenz: Amazon spricht über sein Konzept AmazonFresh

Digitale Vorreiter wie Amazon zeigen, welche Chancen für alle Beteiligten in Kooperationen liegen. Auf dem ECR Tag spricht das Unternehmen im Rahmen des Vortrags „‘Still Day 1’ für den Online-Lebensmittelhandel in Deutschland“ unter anderem über sein Konzept AmazonFresh. Top-Speaker Dr. Florian Baumgartner, Director AmazonFresh Germany, über den Start des Lieferdienstes: „Mit AmazonFresh können Prime-Kunden in Berlin, Potsdam und Teilen von Hamburg ihren kompletten Wocheneinkauf auf Amazon.de erledigen und aus über 300.000 Artikeln inklusive frischer Lebensmittel wählen. Der Schlüssel zum langfristigen Erfolg ist dabei die Kombination großer Auswahl, guter Preise, flexibler Lieferoptionen und dem Service, den Kunden an Amazon schätzen.“ Der Service umfasst auch hunderte Produkte von Berliner Einzelhändlern. AmazonFresh unterstütze auf diese Weise die Zusammenarbeit von stationärem und Online-Handel. Der Vorteil für die Konsumenten: Viele der Produkte aus ihren Lieblingsläden erhalten sie jetzt auch online und damit direkt an ihre Haustür. Ein Zugewinn auch für die Einzelhändler.

Welche Strategie für den Erfolg?

Doch welche Kooperationsstrategie im Rahmen von Digitalisierung und Omnichannel ist für welches Unternehmen erfolgversprechend? Wie lassen sich Herausforderungen auf organisatorischer, operativer und kultureller Ebene bewältigen?

Eine besonderer Mix von Machern und Experten zeigt Wege auf

Im Rahmen des Kongresses diskutieren unter anderen Top-Manager wie Terry von Bibra, General Manager Europe, Alibaba Group, Dr. David Bosshart, Trendforscher und Geschäftsführer, Gottlieb Duttweiler Institute, Fridolin Frost, Managing Director Germany Snacking, Mondelēz International, Thomas Storck, Chief Executive Officer, Metro Cash & Carry Deutschland und Moritz Hau, Country Manager Deutschland, Zalando. Zu den Referenten gehören weiterhin Top-Speaker wie Patrick Steppe, Chief Executive Officer von Lekkerland und Dr. Jean-Jacques van Oosten, Chief Digital Officer bei der Rewe Group.

Vertiefende Fachforen greifen darüber hinaus Themen wie Category Management, Shopper Marketing, Logistik, Product Information Management und neue Technologien auf und bieten Raum für Diskussion und Austausch mit den Referenten.

Der Kongress

Unter dem Motto „Kooperation – Gemeinsam den digitalen Wandel gestalten“ findet der Kongress am 20. und 21. September 2017 im ICM Internationalen Congress Center München statt. Erwartet werden über 800 Entscheider, 110 Aussteller und Partner aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Zu den Teilnehmern zählen Unternehmen wie Coca-Cola, DHL, dm, Dr. Oetker, Ferrero, Globus, Google, Henkel, IBM, Lekkerland, Mars, Nestle, Obi, Payback und Red Bull.

Zukunft des Einkaufens ist selbstverständlich auch dabei.

Das vollständige Programm sowie Informationen zu Anmeldung, Angeboten und Anreise finden Sie unter www.ecrtag.de/programm.

Über den Veranstalter:

GS1 Germany unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, moderne Kommunikations- und Prozess-Standards in der Praxis anzuwenden und damit die Effizienz ihrer Geschäftsabläufe zu verbessern. Unter anderem ist das Unternehmen in Deutschland für das weltweit überschneidungsfreie GS1 Artikelnummernsystem zuständig – die Grundlage des Barcodes. Darüber hinaus fördert GS1 Germany die Anwendung neuer Technologien zur vollautomatischen Identifikation von Objekten (EPC/RFID) und zur standardisierten elektronischen Kommunikation (EDI). Im Fokus stehen außerdem Lösungen für mehr Kundenorientierung (ECR – Efficient Consumer Response) und Trends wie Mobile Commerce, Multichanneling, Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit. GS1 Germany gehört zum internationalen GS1 Netzwerk und ist nach den USA die zweitgrößte von mehr als 110 GS1 Länderorganisationen. Paritätische Gesellschafter sind das EHI Retail Institute und der Markenverband.

 

 

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Tragen Sie sich in unseren kostenfreien Newsletter ein. Über 4.500 Kollegen aus Handel, Städten und Industrie lesen ihn bereits.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.